BKK Riedel

BKK Riedel

Die BKK Riedel hieß mit vollem Namen BKK Riedel-de Haën und wurde 1884 als firmeneigene Betriebskrankenkasse der chemischen Fabrik von Unternehmer Eugen de Haën in Hannover gegründet. 1999 erfolgte eine Öffnung der Krankenkasse für andere, nicht betriebseigene Mitglieder. Zum 1. Januar 2007 ging die Betriebskrankenkasse in der BKK FTE auf, die sich wiederum zum 1. April 2010 mit der Audi BKK zusammenschloss. Der Name Audi BKK blieb bestehen.

Seit 2010 ist die Audi BKK bundesweit geöffnet. Die Krankenkasse hat ihren Hauptsitz in Ingolstadt. Die Audi BKK wurde als Betriebskrankenkasse des Automobilherstellers 1894 gegründet. Heute sind etwa 660.000 Menschen bei der Kasse krankenversichert.

Rechtsnachfolger BKK FTE