BKK Hamburg Mannheimer

BKK Hamburg Mannheimer

Die BKK Hamburg Mannheimer war die Betriebskrankenkasse des Versicherungsunternehmens Hamburg-Mannheimer. Zum 1. Januar 2004 wurde sie in die Taunus BKK eingegliedert. Die Taunus BKK wiederum schloss sich zum 1. Oktober mit der BKK Gesundheit unter ihrem Namen zusammen. Die BKK Gesundheit fusionierte mit der Ersatzkasse Deutsche Angestellten-Krankenkasse zum 1. Januar 2012 zur DAK-Gesundheit.

Zum 1. Juli 2016 schloss sich die DAK-Gesundheit mit der BKK Beiersdorf AG zur neuen DAK-Gesundheit zusammen, weshalb die Gründung heute auf dieses Datum datiert wird. Die DAK-Gesundheit ist eine bundesweit geöffnete Ersatzkasse mit Sitz in Hamburg. Aufgrund diverser Fusionen gilt sie als Krankenkasse mit der ältesten Geschichte, da sich ihre Ursprünge bis in das Jahr 1774 zurückverfolgen lassen. Gut 6 Millionen Menschen sind bei der DAK-Gesundheit versichert. Damit zählte sie Anfang 2016 zu der drittgrößten Krankenkasse in Deutschland. Die Versicherten werden in bundesweit ca. 500 Geschäftsstellen von über 10.000 Angestellten betreut.

Rechtsnachfolger TAUNUS BKK