Hauptregion der Seite anspringen
AOK Hamburg

AOK Hamburg

Gegründet wurden die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) ursprünglich für Arbeitnehmer, die nicht anderweitig zu versichern waren. Diese waren ortsgebunden, weshalb bis zu 8.200 AOK’s existierten. Vor dem Gesundheitsstrukturgesetz von 1992, das viele Fusionen von gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland bedingt hat, gab es rund 300 Allgemeine Ortskrankenkassen. Diese wurden durch Fusionen schrittweise auf 17 reduziert, die meist für je ein Bundesland geöffnet waren.

Die AOK Hamburg existierte bis zum 30. Juni 2006. Zum 1. Juli 2006 fusionierte die AOK Hamburg mit der AOK Rheinland zur AOK Rheinland/Hamburg.

Die AOK Rheinland/Hamburg hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf und ist für Hamburg und das Rheinland (Landesteil von Nordrhein-Westfalen) geöffnet. In Hamburg werden die Versicherten an 9 Standorten betreut. Insgesamt sind gut 2,8 Millionen Menschen bei der AOK Rheinland/Hamburg versichert.

Der Rechtsnachfolger der AOK Hamburg ist die Krankenkasse AOK Rheinland/Hamburg.

Wichtiger Hinweis

Wussten Sie, dass Sie mit dem Renteneintritt gleichzeitig auch ein Wahlrecht für eine neue Krankenkasse ganz ohne Kündigung ausüben können?

Verzichten Sie auf die Ausübung Ihres Wahlrechts, müssen Sie nach dem Renteneintritt mindestens 18 Monate Mitglied in der bestehenden Krankenkasse bleiben

Jetzt Krankenkassen vergleichen und die beste Krankenkasse finden

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

5563 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.