Werbung

Jahresmeldung

Eine Jahresmeldung ist vom Arbeitgeber für jeden am 31. Dezember eines Kalenderjahres versicherungspflichtig Beschäftigten des Unternehmens zu erstellen und mit der nächsten Lohn- und Gehaltsabrechnung, spätestens aber bis 15. Februar an die Krankenkasse zu übermitteln. Die Jahresmeldung beinhaltet

  • die Höhe des rentenversicherungspflichtigen Arbeitsentgelts des Arbeitnehmers sowie
  • den Zeitraum der Beschäftigung im abgelaufenen Kalenderjahr.

Endet das Arbeitsverhältnis am 31.12., so ist für diesen Arbeitnehmer keine Jahresmeldung erforderlich.

Bis vor wenigen Jahren galt als Frist für die Übermittlung der Jahresmeldungen der 15. April. Für die Jahresmeldungen für das Kalenderjahr 2013 wurde diese Frist erstmals auf den 15. Februar verkürzt.