Werbung

Gleitzone

Als Gleitzone werden die sogenannten Midi-Jobs bezeichnet. Dabei handelt es sich um Beschäftigungsverhältnisse, deren monatliches Entgelt im Bereich zwischen 450,01 Euro und 850,00 Euro liegt. Midi-Jobber sind zwar in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert, zur Verringerung ihrer Beitragslast wird allerdings ein niedrigeres Arbeitseinkommen zur Beitragsbemessung herangezogen. Die vereinfachte Formel zur Berechnung des beitragspflichtigen Arbeitsentgelts für Beschäftigungsverhältnisse innerhalb der Gleitzone lautet:

Bemessungsentgelt = 1,2694 * (tatsächliches) Arbeitsentgelt – 229,02 Euro

Bei mehreren ausgeübten Beschäftigungen ist das insgesamt aus allen Beschäftigungen erzielte Arbeitsentgelt maßgebend. Darunter fallen auch Einmalzahlungen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld. Die Gleitzonenregelung gilt nicht für Auszubildende oder Absolventen eines Freiwilligendienstes, diese müssen somit ihr tatsächliches Entgelt zur Beitragsbemessung heranziehen.

Bewerten Sie uns 4,0 / 5

480 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.