Werbung

Altersteilzeit

Das Altersteilzeitgesetz bietet älteren Arbeitnehmern die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit auf die Hälfte zu vermindern. Dafür bekommen Sie mindestens 70 % des bisherigen Nettolohnes vom Arbeitgeber weitergezahlt. Der Arbeitgeber erhält den gesetzlich zu leistenden Aufstockungsbetrag von der Arbeitsagentur erstattet. Durch Altersteilzeit soll ein gleitender Übergang vom Arbeitsleben in den Ruhestand ermöglicht und gleichzeitig Anreize für die Neubesetzung der freiwerdenden Stelle geschaffen werden.

Man unterscheidet zwei Arten von Altersteilzeit:

 

  • Gleichverteilungsmodell: Die Arbeitszeit wird über den gesamten Zeitraum um die Hälfte reduziert.
  • Blockmodell: Die Arbeitsteilzeit trennt sich in eine Arbeitsphase mit ungekürzter Arbeitszeit und eine Freistellungsphase

 

Die Dauer der Altersteilzeit beträgt in der Regel 3 bis 6 Jahre. Für die Arbeitsteilzeit gelten folgende Bedingungen:

 

 

  • Der Arbeitnehmer muss mindestens 55 Jahre alt sein.
  • Der Arbeitnehmer muss in den letzten 5 Jahren vor Beginn der Altersteilzeit mindestens 1080 Tage sozialversicherungspflichtig beschäftigt gewesen sein.
  • Unmittelbar nach dem Ende der Alterssteilzeit schließt sich die Altersrente an.