Hauptregion der Seite anspringen
Männer

Porno gegen Krebs: TK geht neue Wege um Zielgruppen anzusprechen

Clips mit Erotikdarstellern informieren über Hodenkrebs und geeignete Vorsorge
veröffentlicht am 03.02.2022 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Bild zum Beitrag Porno gegen Krebs: TK geht neue Wege um Zielgruppen anzusprechen
Das Profil von "Lady Anny Aurora" weist sie als eine der erfolgreichsten Pornodarstellerinnen in Deutschland aus. Die Clips, in denen Sie zu sehen ist, wurden mehr als hundert Millionen mal aufgerufen. Ausgerechnet Deutschlands größte Krankenkasse TK engagierte die 25-Jährige nun für einen ganz besonderen Hand-Job.

2022-02-03T16:26:00+00:00
Werbung

Heiße Szenen und Guter Rat

Die Techniker Krankenkasse ließ als Auftraggeberin zwei Videos mit der Erotikdarstellerin drehen, in denen Männer auf das unangenehme Thema Hodenkrebs aufmerksam gemacht werden. Dabei gibt es eine Version für Erwachsene und eine jugendfreie ohne Hardcore-Szenen, die auch auf Plattformen wie youtube läuft.

In beiden Filmen verwandelt sich die Erotikdarstellerin nach einer heißen Flirtszene in eine Ratgeberin für die vorbeugende Erkennung von möglichem Hodenkrebs. Mit einer Hodensack-Attrappe führt Annie Aurora wie in How-To-Do-Clips üblich die entsprechenden Bewegungen vor, mit denen Männer an sich selbst regelmäßig eine Handabtastung durchführen können. Dazu gibt sie Tipps, wo und wie die Tastung am besten durchzuführen wäre und zählt die möglichen Symptome einer Hodenkrebserkrankung auf.        

Männer "abholen" und informieren

Die TK wolle „Männern dort begegnen, wo sie sind“ und sie dort für das Thema Krebsvorsorge abholen, so Maike Bongartz von der TK im deutschen Privatfernsehen. Dabei verstehe sich die Krankenkasse als Gesundheitspartner. Der Hintergrund für diese spektakuläre Premiere ist ernst und nachvollziehbar: Sind es bei Prostatakrebs eher die älteren Männer die es trifft, erkranken an Hodenkrebs schon die jüngeren zwischen 20 und 45 Jahren.

>> Zusatzleistungen der Krankenkassen im Bereich Krebsvorsorge

Aus diesem Grund wird Männern zu einer regelmäßigen Abtastung einmal im Monat geraten. Aber gerade junge Männer nehmen die Vorsorgeuntersuchungen zur Erkennung von Krebs am wenigsten wahr und sind daher schwer für aufklärende Information zu erreichen. Mit dem ungewöhnlichen Weg ihre Zielgruppe anzusprechen scheint der TK ein jedenfalls Erfolg gelungen zu sein. Das Medienecho auf die Porno-Premiere war entsprechend stark wenn auch nicht immer positiv. Mit Sicherheit trägt sie aber zu mehr Aufmerksamkeit auf das Thema Hodenkrebs und Vorsorge bei. Selbstverständlich informiert die TK auch ganz sachlich auf ihrer Website über das Hodenabtasten.

Weiterführende Artikel:
  • „Warum liegt hier eigentlich Stroh?"
    Krankenkassen setzen mitunter auf zweifelhafte Werbestrategien, um im Netz an die begehrte Klientel „jung und gesund“ heranzukommen. Das kann durchaus auch mal danebengehen, wie die Adaption des Viral-Clips „Warum liegt hier eigentlich Stroh?" zeigt.
  • Urteil: Krankenkassen dürfen nicht länger mit Rabatten werben
    Rabatte in der Schwimmhalle, in der Sauna, im Fitnesstudio, in Kletterparcours und Freizeitparks bis hin zu Nachlässen beim Fahrradkauf - mit solchen Extras peppen Krankenkassen erfolgreich ihr Kundenmarketing auf. Schließlich kommt das bei den Versicherten gut an – und der Gesundheit wird auch auf die Sprünge geholfen.

 

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

13226 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien