Hauptregion der Seite anspringen
Werbung
2020-10-25T14:25:46+01:00

Krankengeld

Wenn Sie arbeitsunfähig erkranken, zahlt Ihnen Ihr Arbeitgeber zunächst für sechs Wochen Ihr Arbeitsentgelt fort (Entgeltfortzahlung).

Bild für gesetzliche Leistung Krankengeld

Krankengeld nach der Entgeltfortzahlung

Nach Ablauf der Entgeltfortzahlung erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse Krankengeld. Das Krankengeld ist somit eine Entgeltersatzleistung, die einen Ersatz für den Verdienstausfall darstellt. Es beträgt bei Arbeitnehmern 70 Prozent des regelmäßig erzileten beitragspflichtigen Bruttoarbeitsentgelts, höchstens jedoch 90 Prozent des Nettoarbeitsentgelts. Das Krankengeld erhalten Sie bei Arbeitsunfähigkeit wegen derselben Krankheit grundsätzlich für einen Zeitraum von längstens 78 Wochen.

Kinderkrankengeld

Eine besondere Form wird bei Erkrankung eines oder mehrerer Kinder gezahlt. Anspruch auf das so genannte Kinderkrankengeld haben sowohl berufstätige Mütter als auch Väter, solang sie für die Erziehung und Betreuung eines erkrankten Kindes zuständig sind. Das kindrkrankengeld mindert nicht den Anspruch auf reguläres Krankengeld eines Elternteils. 

>> Weitere ausführliche Informationen zum Kinderkrankengeld




 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

5983 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.