Werbung

Sonderkündigungsrecht

Bei Beitragssatzerhöhungen haben gesetzlich Krankenversicherte ein Sonderkündigungsrecht. Im Falle einer Beitragssatzerhöhung können auch Mitglieder, die noch keine 18 Monate bei ihrer bisherigen Krankenkasse versichert waren, mit einer zweimonatigen Kündigungsfrist wechseln. Das Sonderkündigungsrecht gilt auch, wenn die Beitragserhöhung im Zuge einer Fusion zwischen zwei oder mehreren Krankenkassen erfolgt.

Bewerten Sie uns 4,0 / 5

480 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.