Werbung

Selektivvertrag

Gesetzliche Krankenkasse können mit einzelnen Leistungserbringern (z.B. Vertragsarzt oder medizinische Versorgungszentren) einen Selektivvertrag abschließen. Das sind Versorgungsverträge, bei denen die Krankenkasse im Gegensatz zum Kollektivvertrag keiner gesetzlichen Verpflichtung nachkommen. Die Selektivverträge können ohne Beteiligung der Kassenärztlichen Vereinigung geschlossen werden. Versicherte Personen können freiwillig entscheiden, ob sie an der selektivvertraglichen Abmachung teilnehmen wollen oder nicht.

Bewerten Sie uns 4,0 / 5

475 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.