Werbung

Primärarztmodell

Im Rahmen des Primärarztmodells soll der Versicherte zunächst einen festgelegten Primärarzt besuchen, der die  folgende Behandlung festgelegt. Er entscheidet auch darüber, ob eine Überweisung an einen Spezialisten nötig ist. Das Primärarztmodell wird vermehrt bei ambulanten Leistungen innerhalb bestimmter Tarife der privaten Krankenkassen angewendet. Das Modell besagt, dass bei einer ambulanten Behandlung der volle Erstattungssatz laut Tarif nur bezahlt wird, wenn als erstes ein Primärarzt besucht wurde. Wenn der Versicherte den Facharzt ohne vorherige hausärztliche Überweisung aufgesucht hat, dann gelten verminderte Erstattungsätze (meist 20% weniger) für die Behandlung und verschriebene Arzneimittel.