Werbung

Krankenhaustagegeldversicherung

Der Abschluss einer Krankenhaustagegeldversicherung berechtigt den Versicherten im Falle eines stationären Krankenhausaufenthalts in Folge eines Unfalls zum Erhalt eines bei Vertragsabschluss vereinbarten Geldbetrages pro Behandlungstag. Die Zahlung ist dabei in der Regel zeitlich unbegrenzt und steuerfrei. Die Krankenhaustagegeldversicherung soll den Versicherten vor Mehrkosten schützen, die nicht durch die Krankenversicherung abgedeckt sind (z.B. Zimmerzuzahlungen, Internetnutzungsgebühren, Fahrtkosten von Familienmitgliedern zum Krankenhaus).