Werbung

Doppeluntersuchung

Im Fall einer Doppeluntersuchung werden medizinische Untersuchungen am Patienten meist unnötig mehrfach durchgeführt. Das Problem entsteht zumeist dann, wenn ein Patient von der ambulanten zur stationären Behandlung in die Klinik wechselt. Doppeluntersuchungen stellen eine erhebliche finanzielle Belastung für die Krankenkassen und damit auch für die Versicherten dar. Der Begriff kam besonders im Zusammenhang mit der politischen Diskussion um die Gesundheitsreform auf.