Werbung

Schwangerschaftsabbruch (sofern nicht rechtswidrig)

Jeder Arzt hat im Rahmen der von ihm durchzuführenden ärztlichen Beratung der Schwangeren darauf hinzuwirken, dass die Schwangerschaft ausgetragen wird, soweit nicht schwerwiegende Gründe entgegenstehen. Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen die Kosten nur in den Fällen übernehmen, in denen es sich nicht um einen rechtswidrigen Schwangerschaftsabbruch handelt.

Schwerwiegende und nicht rechtswidrige Gründe für den Schwangerschaftsabbruch

Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung haben Anspruch auf Leistungen bei einem Abbruch der Schwangerschaft durch eine Ärztin oder einen Arzt bei:

  • medizinischen Gründen: Ein Schwangerschaftsabbruch kann ohne zeitliche Begrenzung durchgeführt werden, wenn er unter Berücksichtigung der gegenwärtigen und zukünftigen Lebensverhältnisse notwendig ist, um Lebensgefahr oder die Gefahr einer schwerwiegenden Beeinträchtigung des körperlichen oder seelischen Gesundheitszustands der Schwangeren abzuwenden

  • kriminologischen Gründen: Ein Schwangerschaftsabbruch ist nach Paragraph 218 des Strafgesetzbuchs nichts rechtswidrig und kann bis zur 12. Schwangerschaftswoche post conceptionem (nach der Empfängnis) durchgeführt werden, wenn dringende Gründe für die Annahme sprechen, dass die Schwangerschaft auf einem Sexualdelikt beruht

Schwangerschaftsabbruch - Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für die ärztliche Beratung und die Untersuchung vor dem Abbruch sowie die Kosten bei eventuellen durch den Eingriff eingetretenden Komplikationen ausschließlich in den beiden oben genannten Fällen.

Frauen mit geringem Einkommen oder Bezieherinnen von Sozialhilfe erhalten von dem Bundesland, in dem sie leben, einen Zuschuss. Der Antrag für die Bezuschussung muss bei der jeweiligen Krankenkasse erfolgen.

Beratungsstellen zur Schwangerschaft

  • Arbeiterwohlfahrt
  • Caritas
  • Der Paritätische Wohlfahrtsverband
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Diakonisches Werk
  • donum vitae e.V.
  • Gesundheitsamt
  • PRO FAMILIA

 

Bewerten Sie uns 4,2 / 5

500 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.