Hamburg-Münchener Krankenkasse

Hamburg-Münchener Krankenkasse

Die Hamburg-Münchener Krankenkasse (HMK) gründete sich am 1. Oktober 1927 als "Berufskrankenkasse des Gesamtverbandes deutscher Angestelltengewerkschaften". Die Hauptverwaltung der Ersatzkasse befand sich in Hamburg. Bundesweit waren bei ihr 300.000 Menschen versichert.

Bereits vor der Übernahme der Hamburg-Münchener Krankenkasse durch die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK) am 1. Januar 2010, hatten beide Kassen miteinander kooperiert.

Rechtsnachfolger DAK