Werbung

Modellvorhaben

Modellvorhaben werden von den gesetzlichen Krankenkassen durchgeführt, um die Qualität und die Wirtschaftlichkeit der medizinischen Versorgung ihrer Versicherten zu verbessern. Untersuchungsgegenstand von Modellvorhaben können sowohl einzelne medizinische Leistungen sein (sofern diese nicht vom Gemeinsamen Bundesauschuss als ungeeignet eingestuft worden sind), als auch die Weiterentwicklung von Organisations-, Finanzierungs- und Vergütungsformen im Gesundheitswesen. Die Dauer von Modellvorhaben ist in der Regel auf maximal 8 Jahre begrenzt. Im Rahmen der Untersuchungen ist es möglich, geltende Gesetze und Vorschriften im erforderlichen Umfang außer Kraft zu setzen.

Ein bekanntes Beispiel für ein erfolgreiches Modellvorhaben der Krankenkassen ist der wissenschaftliche Nachweis der Wirksamkeit von Akupunkturbehandlungen. Dieses Modellvorhaben bildete die Grundlage dafür, dass die Akupunktur bei chronischen Schmerzen der Lendenwirbelsäule und des Knies 2007 in den Leistungskatalog der Krankenkassen aufgenommen wurden.