Werbung

Krankenkassenwechsel

Jeder gesetzlich Krankenversicherte hat in Deutschland die Möglichkeit, in die Krankenkasse seiner Wahl einzutreten. Versicherungspflichtige und Versicherungsberechtigte können die Mitgliedschaft bei Ihrer Krankenkassen mit einer Frist von zwei Monaten zum Ende des Kalendermonats kündigen. Bestand die Mitgliedschaft in der Kasse für länger als 18 Monate ist eine Kündigung jederzeit und ohne Angabe von Gründen möglich. Wird ein Zusatzbeitrag eingeführt oder erhöht, steht den Versicherten ein Sonderkündigungsrecht zu, auch wenn diese noch keine 18 Monate bei der Kasse versichert waren. Die Kündigung ist spätestens in dem Monat einzureichen, in dem der Beitrag eingeführt oder erhöht wird. Außerdem ist die zweimonatige Kündigungsfrist zu beachten.


Eine Kündigung sollte immer schriftlich, am besten per Einschreiben erfolgen. Haben Sie eine Kündigungsbestätigung von Ihrer Kasse erhalten, können Sie eine neue Krankenkasse wählen und einen Antrag auf Mitgliedschaft stellen. Innerhalb von zwei bis drei Wochen sollten Sie von der neuen Krankenkasse Bescheid über Ihre Mitgliedschaft bekomme.