Werbung

Fahrtkosten

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für Fahrten nur dann, wenn sie im Zusammenhang mit einer Leistung der Krankenkasse zwingend notwendig sind. Erstattungsfähig sind unter dieser Voraussetzung z.B. die Kosten für

  • Fahrten zur voll- oder teilstationären Behandlung,
  • Rettungsfahrten zum Krankenhaus,
  • Krankentransporte oder
  • Fahrten zu vor- und nachstationären Behandlungen im Krankenhaus.

Fahrten zur ambulanten Behandlung des Versicherten werden nur nach vorheriger Genehmigung und nur noch in absoluten Ausnahmefällen von der Krankenkasse bezahlt. Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, müssen eine entsprechende Zuzahlung leisten.

Auch die Erstattung von Fahrtkosten bei der Nutzung eines privaten Kraftfahrzeugs ist unter Umständen möglich. Es gilt in diesem Fall der im Bundesreisekostengesetz festgelegte Kilometersatz.