Werbung

Beitragsfreiheit

Versicherungspflichtige Mitglieder einer gesetzlichen Krankenkasse haben während ihrer Mitgliedschaft Krankenversicherungsbeiträge zu zahlen. Von diesem Grundsatz gibt es einige Ausnahmen, die in § 224 SGB V geregelt sind. Nicht beitragspflichtig sind beispielsweise:

  • Familienversicherte Angehörige
  • Versicherte, die Krankengeld beziehen
  • Versicherte, die Mutterschaftsgeld beziehen
  • Versicherte, die Elterngeld beziehen

Für Bezieher von Elterngeld entfällt die Beitragsfreiheit, wenn sie gleichzeitig einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen. Außerdem gilt die Beitragsfreiheit durch Bezug von Elterngeld nicht für Mitglieder einer studentischen Krankenversicherung. Diese müssen für die Dauer ihres Studiums weiterhin Krankenversicherungsbeiträge zahlen.