Hauptregion der Seite anspringen
Werbung
2019-05-22T09:13:01+00:00 zurück zur Testübersicht

BKK Melitta Plus im Krankenkassentest für Selbstständige

BKK Melitta Plus

Marienstr. 122
32425 Minden
Krankenkassentest für Selbstständige Kassensiegel BKK Melitta Plus

geöffnet in:

Bild geöffnet Baden-Württemberg
Bild leeres Kreuz Bayern
Bild geöffnet Berlin
Bild leeres Kreuz Brandenburg
Bild geöffnet Bremen
Bild leeres Kreuz Hamburg
Bild leeres Kreuz Hessen
Bild leeres Kreuz Mecklenburg-Vorpommern
Bild geöffnet Niedersachsen
Bild geöffnet Nordrhein-Westfalen
Bild leeres Kreuz Rheinland-Pfalz
Bild leeres Kreuz Saarland
Bild leeres Kreuz Sachsen
Bild leeres Kreuz Sachsen-Anhalt
Bild leeres Kreuz Schleswig-Holstein
Bild leeres Kreuz Thüringen

Zusatzbeitrag

2 Sterne
Der Beitragssatz der BKK Melitta Plus beträgt mit Krankengeld (14,6% + 0,90 Zusatzbeitrag)
Mindestbeitrag: 160,94 €
Höchstbeitrag: 703,31 €

und ohne Krankengeld (14,0% + 0.90 Zusatzbeitrag)
Mindestbeitrag: 154,71 €
Höchstbeitrag: 676,09 €

Service

3 Sterne
Jetzt in der Onlinefiliale registrieren: „Meine BKK Melitta +“ Rund um die Uhr sind wir für Sie erreichbar: Sie können ab sofort unsere 5. Geschäftsstelle als Onlinefiliale nutzerfreundlich, sicher und einfach bedienbar rund um den Globus nutzen. Sie können Bescheinigungen downloaden, Anträge stellen und sicher mit Ihrer BKK Melitta Plus kommunizieren. „Meine BKK M+““ lässt sich auch komfortabel auf Smartphone und Tablet bedienen. Die App-Version kann in den gängigen App-Stores heruntergeladen werden. Der Funktionsumfang ist im Web und den Apps identisch.
3 Sterne
Hilfe bei der Vermittlung von Arztterminen wird angeboten. Mehr unter: https://www.bkk-melitta.de/terminservice/
3 Sterne
Dokumentenübermittlung in elektronischer Form ist per E-Mail mit Cryptshare möglich. Cryptshare ermöglicht es, vertrauliche E-Mails und Dateien beliebiger Größe, jederzeit, sicher, verschlüsselt und nachvollziehbar auszutauschen.

Zahnvorsorge

3 Sterne
Der Zuschuss beträgt 100 % bis zu 60 EUR pro Kalenderjahr und Versicherten.

Sehhilfen

0 Sterne
Zuschuss für Sehhilfen im Rahmen des Bonusmodells

Vorsorge

2 Sterne
100 % Kostenübernahme bis zu 40 EUR pro Versicherten, pro Jahr im gesamten Versorgungsgebiet auch für Versicherte unter 35 Jahren.

Impfungen

2 Sterne
Die BKK Melitta Plus erstattet die Kosten bis zu 150 EUR (inkl. des ärztlichen Honoras) pro Kalenderjahr und Versicherten für die Auslandsschutzimpfungen. Dazu zählen -Influenza für Versicherte ohne Altersgrenze, soweit kein gesetzlicher Anspruch besteht - Hepatitis A und B - FSME - Meningokokken - Gelbfieber - Typhus - Humane Papillomviren (HPV) für Versicherte im Alter von 18 bis 26 Jahren - Tollwut - Cholera - Japanische Enzephalitis und Empfehlung der STIKO für Reisegebiete.
2 Sterne
Die BKK Melitta Plus erstattet die Kosten bis zu 150 EUR (inkl. des ärztlichen Honoras) pro Kalenderjahr und Versicherten für die Auslandsschutzimpfungen. Dazu zählen auch Influenza für Versicherte ohne Altersgrenze, soweit kein gesetzlicher Anspruch besteht

Prävention

Bonusmodelle

2 Sterne
Geldprämie: Die BKK Melitta Plus belohnt Sie für gesundheitsbewusstes Verhalten mit einer jährlichen Geldprämie. Dabei entsprechen 100 Punkte einem Geldwert von 10 Euro. Ein Bonus ist ab 300 Punkten möglich. Erwachsene können maximal 1.350 Punkte (135 Euro) erreichen. Gesundheitskonto: Wahlweise kann der Bonus auch in ein Gesundheitskonto (mit Guthaben) umgewandelt werden. Vorteil: Der für das Jahr erreichte Geldbonus kann so zusätzlich um 50 % als Guthaben erhöht werden. Erwachsene können ihr Gesundheitskonto auf 202,50 Euro erhöhen.

Wahltarife

2 Sterne
Die BKK Melitta Plus bietet ihren Mitgliedern einen Selbstbehalttarif an. Jahreseinkommen 20.000 EUR: Prämie 300 EUR, Selbstbehalt 450 EUR, max. Risiko 150 EUR, Jahreseinkommen 30.000 EUR: Prämie 400 EUR, Selbstbehalt 600 EUR, max. Risiko 200 EUR, Jahreseinkommen über JAEG : Prämie 600 EUR, Selbstbehalt 900 EUR, max. Risiko 300 EUR. Azubi-4-You-Wahltarif Selbstbehalt: Jährliche Prämie von bis 150 Euro für die Ausbildungszeit . In drei Ausbildungsjahren sind das 450 Euro zusätzlich zum Gehalt. Behandlungskosten werden bis zu einem Selbstbehalt von 160 Euro angerechnet, max. Risiko pro Jahr 10 Euro.