Hauptregion der Seite anspringen
Werbung
2018-11-13T02:25:59+00:00

Zahnersatz

Zahnersatz

Zahnlosigkeit: Aufklicksystem als Alternative zu Prothese und herkömmlichem Implantat

Die SOS-Methode wird bundesweit nur an einer einzigen Klinik angeboten

Bild
An der Zahnklinik in Düsseldorf müssen sich Patienten bei Zahnverlust nicht mehr zwischen Prothese oder Implantat entscheiden. Dort wird die sogenannte SOS-Methode angeboten, die beide Verfahren verbindet. SOS-Auflickprothesen sitzen auf fest implantierten Stützen und sind jederzeit herausnehmnbar. weiterlesen...


veröffentlicht am: 30.10.2018 in Kategorie: Magazin
Gesundheitspolitik

Von Zahnersatz bis Zusatzbeitrag – welche Gesundheitsreformen stehen im Koalitionsvertrag?

Bild
Der ausgehandelte Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD steht zur Abstimmung und enthält mehr als 170 Seiten mit konkreten Regierungsvereinbarungen. Im Bereich Gesundheit und Pflege verständigten sich beide potenzielle Partner auf eine Reihe konkreter Vorhaben und Projekte. weiterlesen...


veröffentlicht am: 21.02.2018 in Kategorie: Nachrichten
Zahn

Uniklinik statt Zahnarzt ?

Lohnt die Schnäppchen-Behandlung bei Studenten der Zahnmedizin?

Bild
In manchen Großstädten kann man sich auch von Studierenden der Zahnmedizin behandeln lassen: Uniklinik anstatt Zahnarzt. Sowohl Privatleistungen wie Fissurenversiegelungen als auch der übliche Eigenanteil bei Zahnersatz wird wesentlich günstiger angeboten. weiterlesen...


veröffentlicht am: 06.11.2017 in Kategorie: Nachrichten
Zahntourismus

Zahnersatz in Polen?

Gesundheitstourismus nach Mittel- und Osteuropa steht hoch im Kurs

Bild
Auch in der Medizin hat die Globalisierung Einzug gehalten. "Die Zähne in Polen machen lassen", aber auch Schönheits-OPs oder Kuraufenthalte in östlichen Nachbarländern sind beliebt, auch weil sie günstig zu haben sind. Worauf sollten Versicherte achten? weiterlesen...


veröffentlicht am: 08.10.2017 in Kategorie: Magazin
Zahnersatz

Krankenkassen übernehmen Adhäsivbrücken als Zahnersatz für Schneidezähne

Bild
Wer als erwachsener Kassenpatient beim Zahnarzt mit einem kaputten Schneidezahn vorsprach, musste bislang unter Umständen für ästhetisch anspruchsvollen Zahnersatz selbst bezahlen. Seit dem ersten Juli können Zahnärzte nun so bezeichnete „Adhäsivbrücken mit Metallgerüst“ bei den gesetzlichen Kassen abrechnen. weiterlesen...


veröffentlicht am: 06.07.2016 in Kategorie: Nachrichten
Bewerten Sie uns 4,8 / 5

2673 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.