Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung IKK Nord

Lust auf mehr Gesundheit im Alltag? Eine Kursdatenbank bietet zertifizierte wohnortnahe und reichlich digitale Angebote an

Die IKK Nord unterstützt mit 180 Euro pro Jahr
veröffentlicht am 24.06.2020 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Bild zum Beitrag Lust auf mehr Gesundheit im Alltag? Eine Kursdatenbank bietet zertifizierte wohnortnahe und reichlich digitale Angebote an
Wer mehr für die eigene Fitness tun möchte, kann ab sofort aus der Kursdatenbank der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZZP) schöpfen. Sie bietet den Versicherten der IKK Nord zahlreiche wohnortnahe, aber auch vielfältige digitale Kurse und Kompaktangebote an.

2020-06-24T13:58:00+02:00
Werbung

„Neu ist, dass unsere Versicherten aus einem großen Pool von praktischen und digitalen Angeboten wählen können. Wir haben dabei die Nähe zum Wohnort vor Augen. So können Anreize geschaffen werden, sich mehr zu bewegen. Alternativ haben wir digitale Zugangswege für diejenigen ausgebaut, die nicht regelmäßig am Kurs teilnehmen können, weil sie beispielsweise im Schichtdienst arbeiten. Jeder, der es möchte, kann digitale Angebote und Kompaktkurse nutzen. Wir freuen uns, dass wir mit der Datenbank das Spektrum ab sofort deutlich erweitern können“, so Ralf Hermes, Vorstand der IKK Nord. Hermes verweist auch darauf, dass die IKK Nord die Gesundheitskurse für ihre Versicherten jährlich mit bis zu 180 Euro für zwei Kurse bezuschusst.

Die zertifizierten Angebote sind aus den Bereichen: Sport und Bewegung, Stressbewältigung/Entspannung, Ernährung und Suchtmittelkonsum zusammengestellt.

 

Weiterführende Artikel:
  • Präventionsreisen: Urlaub mit Kassenzuschuss
    Wer im Job, Studium oder Ausbildung sein Bestes gibt, sehnt sich zu Recht nach Erholungsurlaub fern vom Alltag in einer nichtalltäglichen Umgebung. Viele Menschen verbinden mit dieser Vorstellung mehr als nur passives Relaxen und sind bereit, im Urlaub aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun.
  • yuble ist da: AOK PLUS startet Plattform für ein vernetztes Gesundheitswesen
    Die AOK PLUS hat mit yuble eine professionsübergreifende Plattform für ihre Versicherten sowie Behandler und Dienstleister in Sachsen und Thüringen ins Leben gerufen.
  • Corona-Krise im Handwerk - IKK Nord hilft Selbstständigen
    Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen beklagen durch die Corona-Krise bereits jetzt schon erhebliche finanzielle Einbußen. Viele müssen für ihre Mitarbeiterinn und Mitarbeiter zum Teil Kurzarbeit beantragen oder sie in den Zwangsurlaub schicken.
  • Keine Kostenübernahme der Krankenkasse für Kanga-Kurse
    Nach Informationen des MDR haben die gesetzlichen Krankenkassen die Möglichkeit der Bezuschussung von Kanga-Kursen für Mütter und Babys unabhängig von Corona ausgeschlossen. Die "Zentrale Prüfstelle Prävention" könne keine Kanga-Kurse für eine Kassenbezuschussung freigeben, weil die Voraussetzungen dafür nicht gegeben seien.
  • Fit bleiben trotz Corona
    „Prävention zum Beispiel gegen Rückenleiden oder Folgen von Stress und Sucht ist auch in Corona-Zeiten wichtig. Mit der Möglichkeit, in dieser Krisensituation vorläufig auf digitale Angebote umzustellen, will die IKK Nord möglichst viele Präventionsangebote für ihre Versicherten aufrechterhalten.

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

5841 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien