Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung R+V Krankenkasse

Corona-Krise: Erleichterte Abgabe von Arzneimitteln für Versicherte der R+V BKK

Der Beschluss wurde von der Geschäftsleitung der R+V BKK gefasst und gilt bis auf Weiteres.
veröffentlicht am 20.03.2020 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Bild zum Beitrag Corona-Krise: Erleichterte Abgabe von Arzneimitteln für Versicherte der R+V BKK
Die R+V BKK vereinfacht angesichts der Corona-Krise die Arzneimittelabgabe in Apotheken. Sollte ein rabattiertes Arzneimittel nicht vorrätig sein, können die Mitarbeiter*innen der Apotheken nun ein passendes, wirkstoffgleiches Medikament ausgeben; auch dann, wenn das Mittel mit höheren Kosten verbunden ist.

2020-03-20T14:43:00+00:00
Werbung

„Für uns ist es wichtig, dass in diesen Zeiten nur ein einziger Besuch in der Apotheke notwendig wird“, sagt Elitza Hartmann, Referentin im Vertragsmanagement der R+V BKK. „Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie möchten wir die Risiken für unsere Versicherten minimieren. Zusätzliche Besuche in Apotheken sind unnötig und werden dem Ernst der Lage nicht gerecht, wenn Virologen und Gesundheitsexperten empfehlen, Sozialkontakte einzuschränken“, so Hartmann weiter.

Der Beschluss wurde von der Geschäftsleitung der R+V BKK gefasst und gilt bis auf Weiteres.

Versicherte der R+V BKK weisen bitte bei ihrem Besuch in der Apotheke auf diese geänderte Regelung hin. Sollten die Mitarbeiter*innen der Apotheke zögerlich reagieren, hilft auch ein kurzer Anruf bei der R+V BKK (0611 99909-0), um sich zu vergewissern.

 

Ergebnis der R+V Betriebskrankenkasse im aktuellen Krankenkassentest

R+V Betriebskrankenkasse

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

Weiterführende Artikel:
  • FSME: Welche Krankenkasse zahlt die Zeckenimpfung?
    Mit Beginn der warmen Tage laden Parks und Seen zum verweilen ein. Damit steigt auch das Risiko sich durch einen Zeckenstich mit einer übertragbaren Krankheit zu infizieren. Viele Krankenkassen zahlen die so genannte 'Zeckenimpfung' gegen FSME..
  • Beitragssatz 2019: R+V BKK stabil bei 15,5 %
    Für Mitglieder der R+V BKK wird der Beitragssatz ab dem 1. Januar 2019 unverändert bei 15,5 % liegen. Das hat der Verwaltungsrat in seiner Sitzung am 11. Dezember 2018 beschlossen. Der Beitragssatz setzt sich aus dem allgemeinen Beitragssatz von 14,6 % und dem kassenindividuellen Zusatzbeitragssatz von 0,9 % zusammen.
  • Teurer ab März: R+V BKK erhöht Zusatzbeitrag um 0,3 Prozent
    Das erste Quartal im neuen Jahr ist kaum zur Hälfte um, da wird es bei den Krankenkassen schon wieder teurer. Die bundesweit geöffnete R+V Betriebskrankenkasse wird ab März ihren Zusatzbeitrag um 0,3 Prozentpunkte auf dann 1,2 Prozent erhöhen. Der Gesamtbeitrag klettert dann auf 15,8 Prozent.

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

5202 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien