Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung BARMER

Barmer: Quarantäne durch Coronaviren - Das müssen Arbeitnehmer beachten

veröffentlicht am 28.02.2020 von Redaktion krankenkasseninfo.de
2020-02-28T10:47:00+00:00

Berlin, 28. Februar 2020 – Immer mehr Menschen infizieren sich mit dem Coronavirus. Das wirkt sich auch auf das Arbeitsleben aus. Welche Rechte und Pflichten haben jetzt die Arbeitnehmer? Welche Konsequenzen drohen ihnen im Falle einer Quarantäne? „Wenn ein Arbeitnehmer in Quarantäne muss, hat er nach dem Infektionsschutzgesetz einen Anspruch auf finanzielle Entschädigung. Der Arbeitgeber bezahlt dessen Verdienstausfall für die ersten sechs Wochen“, sagt Wilhelm Mansberg, Arbeitsrechtler bei der BARMER. Ab der siebten Woche einer Quarantäne werde eine Entschädigung in Höhe des Krankengeldes gezahlt. Diese müsse der Betroffene aber selber bei der dafür zuständigen Landesbehörde beantragen. Darüber hinaus sei es die Pflicht des Arbeitnehmers, sich bei seinem Arbeitgeber abzumelden und ihn über die voraussichtliche Dauer der Quarantäne zu informieren.

 

Arbeitgeber muss Fürsorgepflicht wahren

Der Arbeitgeber wiederum müsse seiner Fürsorgepflicht gegenüber der Belegschaft nachkommen. „Bei einem begründeten Verdacht auf eine Coronavirusinfektion muss der Arbeitgeber den Betroffenen umgehend nach Hause schicken und ihn anweisen, seinen Arzt oder das Gesundheitsamt telefonisch zu kontaktieren“, sagt Mansberg. Von Rückkehrern aus aktuellen Risikogebieten könne er zudem eine „Unbedenklichkeitsbescheinigung“ verlangen. Das Gesundheitsamt müsse bestätigen, dass keine Bedenken gegen die Rückkehr an den Arbeitsplatz vorlägen.

Ergebnis der BARMER im aktuellen Krankenkassentest

BARMER

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

Weiterführende Artikel:
  • Barmer will alle Azubis im Jahr 2020 übernehmen
    Die Barmer will allen im Jahr 2020 auslernenden Auszubildenden ein Übernahmeangebot machen. Die Voraussetzungen für die 120 Absolventen sind entsprechende theoretische und praktische Ausbildungsleistungen und das Bestehen der Abschlussprüfung.
  • BARMER-Verwaltungsrat: Beitragssatz bleibt zum vierten Mal stabil
    Der Verwaltungsrat der BARMER hat am heutigen Mittwoch in Berlin den Gesamthaushalt für das Jahr 2020 in Höhe von mehr als 41 Milliarden Euro verabschiedet. Das Gremium beschloss zudem, den Beitragssatz stabil bei 15,7 Prozent zu halten.
  • Corona: Krankenkassen zahlen Tests für Risikogruppen
    China, Thailand, Südkorea, Italien und Deutschland. Das Coronavirus breitet sich rasant aus und hat auch den Weg nach Europa gefunden. Seit Monatsbeginn zahlen die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland für medizinische Tests auf Corona.

 

 

Bewerten Sie uns 4,7 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

5429 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien