Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung BARMER

Wassersport „Stand-up-Paddling“: Fitness-Allrounder für umfangreiches Training

Für Menschen mit Osteoporose oder Kniearthrose bietet der angesagte Freizeitsport eine Alternative zum Fitnessstudio
veröffentlicht am 10.09.2019 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Bild zum Beitrag Wassersport „Stand-up-Paddling“: Fitness-Allrounder für umfangreiches Training
Stand-up-Paddling ist in den vergangenen Jahren sehr populär geworden. Wer dem Freizeitsport nachgeht, hat nicht nur Spaß, sondern trainiert auch Muskeln, die sonst häufig eher zu kurz kommen. „Stand-up-Paddling ist ein echter Allrounder.

2019-09-10T10:21:00+00:00
Werbung

Berlin, 30. August 2019 Stand-up-Paddling ist in den vergangenen Jahren sehr populär geworden. Wer dem Freizeitsport nachgeht, hat nicht nur Spaß, sondern trainiert auch Muskeln, die sonst häufig eher zu kurz kommen. „Stand-up-Paddling ist ein echter Allrounder.

Stabnd-Up-Paddling bietet Entspanung und Training Stabnd-Up-Paddling bietet Entspanung und TrainingMichael Gaida / pixabay ( CC0)

Neben Koordination und Gleichgewicht wird die Rücken- und Tiefenmuskulatur trainiert. Sie stabilisiert den Rumpf und ist wichtig für eine aufrechte Haltung“, sagt Klaus Möhlendick, Sportwissenschaftler bei der Barmer. Der Körper gleiche die Bewegungen des Brettes auf dem Wasser aus, indem zahlreiche unterschiedliche Muskeln in Bruchteilen von Sekunden abwechselnd arbeiteten, um auf dem schwankenden Untergrund für Stabilität zu sorgen. So würde selbst die sonst kaum bewusst steuerbare Tiefenmuskulatur intensiv trainiert. Für das Training brauche es lediglich ein Board, ähnlich einem Surfbrett, ein Paddel und ein Gewässer in der Nähe.

Paddeln gegen Stress und Osteoporose

Stand-up-Paddling sei für Einsteiger mit etwas Übung leicht zu erlernen. Aber auch Routiniers biete der Sport immer neue Reize. „Erfahrene Paddler, die noch eine Herausforderung suchen, können den Schwierigkeitsgrad erhöhen und sich an Yoga- oder Pilates-Übungen auf dem Board versuchen. Außerdem gilt, je kürzer und schmaler das Brett, desto wackliger der Stand und desto intensiver das Training“, sagt Möhlendick. Stand-up-Paddling ist laut dem Sportwissenschaftler aber nicht nur etwas für Fitnessfreunde. Menschen mit Osteoporose oder Kniearthrose böte der Sport eine Alternative zum Fitnessstudio.

Auch hier komme es auf die Tiefenmuskulatur an. Indem sie gestärkt werde, stütze sie wiederum die Knochen. Stand-up-Paddling unterscheide sich außerdem in einem wesentlichen Punkt von vielen anderen Sportarten und zwar, was die Pausen angeht. Auf dem Board könne man sich seelenruhig treiben lassen, dem Plätschern des Wassers lauschen und einfach mal die Natur genießen. Denn nicht nur der Körper brauche Pausen, sondern auch der Kopf. So könne man bewusst die Auszeiten vom Alltagsstress genießen und herrlich entschleunigen.

 

Ergebnis der BARMER im aktuellen Krankenkassentest

BARMER

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

Weiterführende Artikel:
  • Präventionsreisen: Urlaub mit Kassenzuschuss
    Wer im Job, Studium oder Ausbildung sein Bestes gibt, sehnt sich zu Recht nach Erholungsurlaub fern vom Alltag in einer nichtalltäglichen Umgebung. Viele Menschen verbinden mit dieser Vorstellung mehr als nur passives Relaxen und sind bereit, im Urlaub aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun.
  • Zum Aktiv Walking nach Mallorca?
    Wer sich einen Kurzurlaub für die Gesundheit gönnen will, muss dabei nicht auf Mittelmeer- oder Alpenhöhenluft verzichten. Der Reisenabieter AKON hat sich auf Präventionsreisen mit Zuschüssen der gesetzlichen Krankenkassen spezialisiert.
  • Urteil: Krankenkassen dürfen nicht länger mit Rabatten werben
    Rabatte in der Schwimmhalle, in der Sauna, im Fitnesstudio, in Kletterparcours und Freizeitparks bis hin zu Nachlässen beim Fahrradkauf - mit solchen Extras peppen Krankenkassen erfolgreich ihr Kundenmarketing auf. Schließlich kommt das bei den Versicherten gut an – und der Gesundheit wird auch auf die Sprünge geholfen.

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

4533 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien