Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung BKK ProVita

Kinderheldin -Digitale Hebammenberatung während der Schwangerschaft und im 1. Lebensjahr

BKK ProVita bietet Eltern Unterstützung durch individuelle Beratung via Internet
veröffentlicht am 27.08.2019 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Wer erinnert sich noch an schlaflose Nächte, weil das Baby schreit? Stundenlanges Hin-und Hertragen, Bauch massieren, Kuscheln, nichts hilft. Seit 1. August 2019 bietet die BKK ProVita ihren Versicherten mit Kinderheldin, einer digitale Hebammenberatung, Unterstützung für solche Fälle an.

2019-08-27T12:20:00+00:00
Werbung

Wer erinnert sich noch an schlaflose Nächte, weil das Baby schreit? Stundenlanges Hin-und Hertragen, Bauch massieren, Kuscheln, nichts hilft. Was fehlt dem Neugeborenen nur? Ist es etwas Schlimmes? Alle, die man fragen könnte, sind nicht erreichbar. Seit 1. August 2019 bietet die BKK ProVita ihrenVersicherten mit Kinderheldin, einer digitale Hebammenberatung, Unterstützung für solche Fälle an.

Betreuung bei Bedarf 

Telefonberatung durch HebammenTelefonberatung durch Hebammen(c) Kinderheldin GmbH
Ohne Terminabsprache können Schwangere und Mütter im ersten Lebensjahr ihres Babys mit einer Hebamme chatten oder telefonieren und um Rat fragen. Immer dann, wenn es gerade nötig ist, täglich von 7 Uhr bis 22 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen. Unkompliziert, direkt, flexibel: online. Manchen Menschen fällt es leichter, Fragen anonymisiert oder schriftlich zu stellen. Auch das ist möglich. Andreas Schöfbeck, Vorstand der BKK ProVita,sagt: „Mit diesem kostenlosen Angebot möchten wir junge Familien unterstützenund ihnen ein Stück Sicherheit geben in der aufregenden Zeit rund um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und während der ersten Monate mit Nachwuchs.“

Qualifizierte Beratung durch ausgebildete Hebammen

Mit Kinderheldin erhalten die Eltern schnell eine verlässliche Expertenmeinung, sei es zu Windelpo, Babykolik oder Blähbauch. Die Kinderheldin GmbH gewährleistet die Qualität der telemedizinischen Beratung über die Auswahl der Beratenden und über ein internes Qualitätsmanagement. Alle Hebammen verfügen über eine staatlich anerkannte Ausbildung und Berufserfahrung. Damit eine medizinisch fundierte Beratung gewährt und höchste wissenschaftliche Standards eingehalten werden können, verstärkt ein Beirat aus Ärzten und Psychologen das Team von Kinderheldin.

Ergänzung für bestehende Versorgung

Der persönliche Kontakt zu einer Geburtshelferin, einem Entbindungshelfer oder den Ärzten kann und soll durch Kinderheldin nicht ersetzt werden. Bei Bedarf kann die bereits bestehende Versorgung jedoch mühelos durch die online-Beratung ergänzt werden. Durch die professionelle Unterstützung der festangestellten Hebammen bei Kinderheldin wird ein fachlich kompetenter Service sichergestellt.

So einfach geht’s

So einfach geht’s: Die Versicherten können im Vorfeld per E-Mail an info@bkk-provita.de einen Gutscheincode anfordern, Browser auf dem Smartphone oder PC öffnen, auf kinderheldin.de/bkk den Code eingeben und registrieren. Nach erfolgter Registrierung einfach Telefonat oder Chat auswählen und direkt mit einer Hebamme austauschen. Es muss keine zusätzliche App oder Anwendung heruntergeladen werden. Der für den Leistungsbereich der BKK ProVita zuständige stellvertretende Vorstand Walter Redl betont: „Kinderheldin ergänzt unsereattraktiven Angebote für Familienperfekt. Zusammen mit Hallo Baby, Hebammenrufbereitschaft, dem Vorsorgeprogramm BKK STARKE KIDS und unserem Bonusprogramm BKK BonusPlusKids sind Eltern und Kinder bei uns von der Schwangerschaft bis zur Volljährigkeit rundum bestens versorgt.“ So bietet z. B. das Vorsorgeprogramm Hallo Baby für schwangere Frauen zusätzliche Leistungen zur Vermeidung von Frühgeburten.

 

Ergebnis der BKK ProVita im aktuellen Krankenkassentest

BKK ProVita

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

Weiterführende Artikel:
  • Glückssache Hebamme?
    Für Schwangere und junge Mütter sind Hebammen unersetzlich. Auf die individuelle Versorgung in der Schwangerschaft, die Geburtshilfe sowie die Betreuung während der Zeit des Wochenbetts können viele Mütter nicht verzichten.
  • Passend zur Reisezeit: E-Health-Angebot bietet Schwangeren und Müttern flexible Versorgung – auch im Ausland
    Eine Auslandsreise während der Schwangerschaft? Oder im ersten Lebensjahr des Babys? Für viele ist das eine schöne Vorstellung – jedoch nur, wenn die medizinische Betreuung am Urlaubsort sichergestellt ist.
  • „Wir fordern ein Geburtshilfe-Stärkungsgesetz"
    Seit Jahren machen die Hebammen lautstark auf die dramatische Verschlechterung ihrer beruflichen Situation und die dadurch bedrohte Geburtshilfe-Versorgung aufmerksam. Die Politik reagiert nur schleppend. Nach dem Vorbild des Pflegestärkungsgesetzes fordern die Hebammen nun auch ein Gesetz für die Geburtshilfe.
  • Neues Vorsorgeprogramm beugt Frühgeburten vor
    Um Frühgeburten und infektionsbedingte Geburtskomplikationen zu vermeiden, hat die Novitas BKK ihre Leistungen für Schwangere um das Vorsorgeprogramm „Hallo Baby“ erweitert. Der neue bundesweit gültige Vertrag beinhaltet besondere Leistungen wie einen Toxoplasmosetest, ein Infektionsscreening in der 13. bis 20.

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

4301 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien