Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung Techniker Krankenkasse

Techniker Krankenkasse: Verwaltungsrat senkt Zusatzbeitrag um 0,2 Prozentpunkte

veröffentlicht am 14.12.2018 von Redaktion krankenkasseninfo.de
2018-12-14T10:52:00+00:00

Hamburg, 14. Dezember 2018. Der Verwaltungsrat der Techniker Krankenkasse (TK) hat heute für das kommende Jahr ein Haushaltsvolumen von rund 38 Milliarden Euro festgelegt. Zudem stimmten die ehrenamtlichen Vertreter dafür, den Zusatzbeitragssatz der Kasse um 0,2 Prozentpunkte auf 0,7 Prozent zu senken. Damit liegt der Beitragssatz der TK auch 2019 unter dem vom Bundesministerium für Gesundheit festgelegten Durchschnitt der gesetzlichen Krankenversicherung.

Der neue Beitragssatz der TK zur Krankenversicherung beträgt 15,3 Prozent. Er setzt sich zusammen aus dem allgemeinen Beitragssatz von 14,6 Prozent und dem kassenindividuellen Zusatzbeitragssatz von 0,7 Prozent. Ab 2019 tragen die Arbeitgeber aufgrund einer Gesetzesänderung wieder die Hälfte des gesamten Krankenkassenbeitrages, also 7,65 Prozent. Bis Ende 2018 zahlen Mitglieder den kassenindividuellen Zusatzbeitrag allein.

TK-Haus­halt 2019:  27,8 Mil­li­ar­den Euro für Leis­tungs­aus­ga­ben bud­ge­tiert

Der Etat der Krankenversicherung beläuft sich im kommenden Jahr auf mehr als 29,3 Milliarden Euro. Die Leistungsausgaben werden knapp über 27,8 Milliarden Euro umfassen und damit 7,2 Prozent über dem Volumen von 2018 liegen. Allein auf den Krankenhausbereich werden 7,8 Milliarden Euro entfallen, ein Zuwachs von 6,4 Prozent gegenüber dem laufenden Jahr. Die Ausgaben für die niedergelassenen Ärzte werden sich auf knapp 5,5 Milliarden Euro belaufen (plus 7,7 Prozent). Für die Arzneimittel als drittgrößtem Ausgabenposten ist ein Anstieg von 6,8 Prozent gegenüber dem laufenden Jahr kalkuliert; die Ausgaben werden hier rund 4,8 Milliarden Euro betragen.

Der Haushalt der Pflegeversicherung wird sich auf rund 6,8 Milliarden Euro belaufen, ein Plus von 23,6 Prozent.

Weiterer Anstieg bei Ver­si­cher­ten und Mit­glie­dern

Das Haushaltsvolumen der Arbeitgeber-Umlagen U1 und U2 (Entgeltfortzahlung bei Krankheit bzw. Mutterschaft nach dem sogenannten Aufwendungsausgleichsgesetz) wird 2019 mehr als 1,8 Milliarden Euro betragen.

Die TK hat derzeit 7,8 Millionen zahlende Mitglieder und insgesamt über 10,3 Millionen Versicherte. Im laufenden Jahr ist sie bislang um rund 245.000 Mitglieder und insgesamt etwa 246.000 Versicherte gewachsen (Stichtag 1.12.2018).

Ergebnis der Techniker Krankenkasse im aktuellen Krankenkassentest

Techniker Krankenkasse

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

Weiterführende Artikel:
  • Securvita BKK senkt Zusatzbeitrag 2019 um 0,6 Prozent
    Die Securvita Krankenkasse senkt ihren Zusatzbeitrag zum 1. Januar 2019 um 0,6 Prozent. Familienleistungen und Extras bei Zahnersatz, Prävention und Gesundheitsförderung sollen erweitert werden.
  • Salus BKK senkt Zusatzbeitrag
    Gute Nachrichten für alle Mitglieder der Salus BKK. Der Verwaltungsrat der Salus BKK hat in seiner Sitzung am 11. Dezember in Erfurt einstimmig beschlossen den Beitragssatz zu senken. Mit einem Zusatzbeitrag von 0,79% wird die Salus BKK ins Jahr 2019 starten.
  • Die BERGISCHE senkt Zusatzbeitrag um 0,24 Prozent
    Die Aufsichtsbehörde hat zugestimmt: Die BERGISCHE Krankenkasse senkt ab 1. Januar 2019 den kassenindividuellen Zusatzbeitrag spürbar von 1,39 Prozent auf 1,15 Prozent. Arbeitnehmer profitieren erheblich durch die Kombination aus unserer Beitragssenkung und der neuen Beitragsparität.
  • BKK VerbundPlus senkt den Beitragssatz
    BIBERACH – Gute Nachrichten für die Versicherten der BKK VerbundPlus. Ihr Krankenkassenbeitrag sinkt zum 1. Januar 2019 um 0,2 Prozentpunkte auf 15,1 Prozent. Gleichzeitig erhöht die Betriebskrankenkasse ihren Zuschuss zur Professionellen Zahnreinigung (PZR) von 50 auf 75 Euro.

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

3631 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien