Hauptregion der Seite anspringen
Pressemitteilung BERGISCHE Krankenkasse

Die BERGISCHE senkt Zusatzbeitrag um 0,24 Prozent

Aufsichtsbehörde stimmte Senkung zu
veröffentlicht am 13.12.2018 von Redaktion krankenkasseninfo.de
2018-12-13T13:14:00+00:00

Die Aufsichtsbehörde hat zugestimmt: Die BERGISCHE Krankenkasse senkt ab 1. Januar 2019 den kassenindividuellen Zusatzbeitrag spürbar von 1,39 Prozent auf 1,15 Prozent. Arbeitnehmer profitieren erheblich durch die Kombination aus unserer Beitragssenkung und der neuen Beitragsparität. Gleichzeitig bauen wir die Leistungen und unseren Service für unsere Kunden weiter aus. Sie profitieren somit dreifach: Leistung, Service, Beitrag.

Solingen.  Wie angekündigt, hat die zuständige Aufsichtsbehörde, das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW der Senkung zugestimmt. „Deshalb können wir heute unsere Kunden und alle Interessierten über die genaue Höhe informieren. Die BERGISCHE senkt ab 1. Januar 2019 den kassenindividuellen Zusatzbeitrag spürbar um 0,24 Prozent von 1,39 Prozent auf 1,15 Prozent“, freut sich Sabine Stamm, Vorstand der BERGISCHEN.

Die gesetzliche Krankenversicherung wird ab 2019 wieder paritätisch finanziert. Das heißt, Arbeitnehmer und Arbeitgeber werden zu gleichen Teilen die Beiträge für die Krankenversicherung tragen. Ein Rechenbeispiel: Ausgehend von einem durchschnittlichen Bruttoeinkommen von 3.000 Euro pro Monat, sparen Kunden im kommenden Jahr, im Vergleich zum Jahr 2018, jährlich 295,20 Euro.

Im Jahr 2019 werden die Leistungen und Services erneut erweitert, zum Beispiel bei der medizinischen Versorgung. Außerdem baut die BERGISCHE das Angebot im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements weiter aus. Zusätzlich werden neue digitale Services angeboten. Sie sollen die ausgezeichnete Beratung am Telefon und die persönliche Beratung in den Kundenzentren ergänzen.

Kunden schätzen unsere exzellente Gesundheitsvorsorge

Schon heute profitieren die Kunden von attraktiven Leistungen und Zusatzleistungen im Wert von 1.000 Euro pro Jahr, Eltern und Kinder zusätzlich von 300 Euro pro Jahr. Viele Highlights, mit denen sich die BERGISCHE als regionaler Anbieter deutlich vom Markt abhebt. Dazu zählen besonders Leistungen, die der Gesetzgeber nicht vorgibt. Zum Beispiel alle drei Jahre ein Zuschuss für Brillen von 100 Euro, volle Kostenübernahme für ärztliche Auslandsimpfungen, jährlich eine professionelle Zahnreinigung bis 70 Euro und regionale Kooperationen für eine bessere gesundheitliche Versorgung der Menschen in der Region.

Über uns

Die BERGISCHE ist eine für NRW und Hamburg geöffnete, gesetzliche Krankenkasse.
Mehr als 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in den Kundenzentren in Solingen, Wuppertal und Bergisch Gladbach für über 70.000 Kunden da. Die BERGISCHE steht für Verbundenheit mit der Region und Qualität mit Heimvorteil.

Ergebnis der BERGISCHE Krankenkasse im aktuellen Krankenkassentest

BERGISCHE Krankenkasse

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

Weiterführende Artikel:
  • KNAPPSCHAFT senkt Beitragssatz
    Aufgrund einer soliden Haushaltsführung hat die KNAPPSCHAFT, eine der großen gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland, bereits zum 1. Oktober 2018 den Zusatzbeitrag um 0,2 Prozent gesenkt. Durch diesen Schritt werden die Versicherten pro Jahr insgesamt um 66 Millionen Euro entlastet.
  • Verwaltungsrat der AOK Baden-Württemberg bestätigt Wachstumskurs
    Stuttgart, den 11.12.2018. Die AOK Baden-Württemberg bleibt auf klarem Wachstumskurs und versichert mit nunmehr über 4,454 Millionen Menschen mehr Baden-Württemberger als jemals zuvor, sagt Monika Lersmacher, alternierende Vorsitzende des Verwaltungsrats der AOK Baden-Württemberg auf Versichertenseite, am Dienstag (11.12.
  • Beitragssatz 2019: R+V BKK stabil bei 15,5 %
    Für Mitglieder der R+V BKK wird der Beitragssatz ab dem 1. Januar 2019 unverändert bei 15,5 % liegen. Das hat der Verwaltungsrat in seiner Sitzung am 11. Dezember 2018 beschlossen. Der Beitragssatz setzt sich aus dem allgemeinen Beitragssatz von 14,6 % und dem kassenindividuellen Zusatzbeitragssatz von 0,9 % zusammen.
  • Positive Jahresbilanz: Wachstum und Rekordhaushalt
    Der Verwaltungsrat der Audi BKK beschloss auf seiner heutigen Sitzung den neuen Rekordhaushalt für das kommende Jahr mit einem Volumen in Höhe von 1,93 Mrd. Euro. Der Zusatzbeitrag bleibt stabil bei 0,7 Prozent.
  • AOK baut 2019 auf starke Leistungen bei stabilem Beitrag
    Hannover, 13. Dezember 2018. Die AOK Niedersachsen bewegt sich weiterhin sehr erfolgreich im Markt und hat jetzt den Rekordwert von 2,77 Millionen Versicherten erreicht. Allein im laufenden Jahr sind über 100.000 überwiegend junge Versicherte zum Marktführer gewechselt.

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

3779 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien