Hauptregion der Seite anspringen

Empathie-Award honoriert Einsatz von Pflegeprofis

veröffentlicht am 20.08.2018 von Redaktion krankenkasseninfo.de
Bad Homburg. Wer sind Hessens empathischste Pflegefachkräfte? Die AOK Hessen sucht Menschen in der ambulanten und stationären Pflege, die tagtäglich mit Verlässlichkeit und Mitgefühl ihren Beruf ausüben. Die Wahl wird auf Basis von eingereichten Geschichten getroffen, die das individuelle Engagement dieser Menschen bezeugen.
2018-08-20T00:00:00+00:00
Werbung
Bad Homburg. Wer sind Hessens empathischste Pflegefachkräfte? Die AOK Hessen sucht Menschen in der ambulanten und stationären Pflege, die tagtäglich mit Verlässlichkeit und Mitgefühl ihren Beruf ausüben. Die Wahl wird auf Basis von eingereichten Geschichten getroffen, die das individuelle Engagement dieser Menschen bezeugen. Teilnehmen können Pflegebedürftige, nahestehende Personen, aber auch Kolleginnen und Kollegen aus dem Pflegedienst oder dem Pflegeheim. „Mit unserem Preis wollen wir den Blick auf einen Berufsstand lenken, der einen entscheidenden gesellschaftlichen Beitrag leistet und dessen Bedeutsamkeit noch viel zu oft übersehen wird. Eine gute, sorgsame und empathische Pflege ist im Grunde unbezahlbar, verdient Respekt und Anerkennung“, meint Susanne Schneider, Pflegefachkraft bei der AOK Hessen. Nichts sei persönli-cher als Pflege, nirgendwo komme man seinen Mitmenschen so nahe. Nominiert werden können professionell tätige Pflegekräfte, wobei nur eine einzige, gut begründete Nennung ausreicht, um in die Endauswahl zu kommen. Für die Erstplatzierten im ambulanten und stationären Bereich gibt es jeweils 3.000 Euro und zusätzlich 1.500 Euro für die Einrichtung bzw. das Pflegeteam, wer „Sil-ber“ holt, wird mit 2.000 Euro und 1.000 Euro für die Kolleginnen und Kollegen belohnt. Neben diesen vier Geldpreisen können auch diejenigen Betroffenen und Angehörigen, die eine positiv gefärbte Beobachtung aus dem Pflege-Alltag schildern, auf einen Gewinn hoffen: Unter ihnen werden 20 x 100 Euro verlost. Pflegen mit Gefühl Das Procedere ist einfach: Per E-Mail oder postalisch kann die anschauliche Beschreibung einer konkreten Pflegesituation – möglichst aus diesem Jahr – dargestellt werden. Dabei soll eine bestimmte Pflegefachkraft eine wichtige, positive Rolle spielen. Im ersten Schritt sollte auf Namensnennungen von Dritten verzichtet werden, auch Pflegedienste sollten unerwähnt bleiben. „Erst dann, wenn wir bestimmte Beiträge für preiswürdig erachten, werden wir auf die Beteiligten zugehen und diese Fragen im Detail klären“, so Schneider. Eine Mitgliedschaft bei der AOK Hessen ist nicht erforderlich, das gilt für die einreichende und die gepflegte Person gleichermaßen. Wichtig ist jedoch, dass die Erzählung auf eigenen Erfahrungen beruht, zum Beispiel von Menschen, die im selben Haushalt wohnen oder regelmäßig ihren Verwandten im Pflegeheim besuchen. Selbstverständlich können auch Pflegebedürftige selbst von ihren Erlebnissen berichten. „Professionalität und Handwerk vertragen sich durchaus mit sozialer Wärme und authentischer Herzlichkeit. Schließlich verstehen die meisten in der Pflege tätigen Menschen ihre Profession auch als Berufung. Exzellente Pflege schafft zudem zwangsläufig Bindungen und somit Emotionen“, meint Schneider. Nominierung endet Mitte Oktober Die Teilnahme ist bis zum 15. Oktober 2018 (Montag) möglich, wobei die Gewinnerinnen und Gewinner wenige Wochen später benachrichtigt werden. Übergeben werden die Geldpreise spätestens in der ersten Dezemberhälfte in jenen Regionen, in den die Gewinnerinnen und Gewinner tätig sind. Teilnahme-Optionen: Per E-Mail an empathie@he.aok.de. Postalisch an AOK Hessen, Pressestelle, Basler Straße 2, 61352 Bad Homburg Mehr Informationen sind zu finden unter: empathie.hessen.aok.de Benötigt werden immer der Vor- und Nachname der einreichenden Person, deren vollständige Adresse und Kontaktdaten (u. a. Telefonnummer). Auch sollte möglichst angegeben werden, ob man selbst gepflegt wird oder im selben Haushalt wohnt wie die Person, die gepflegt wird bzw. ob man eine Kollegin oder einen Kollegen nominiert. Je detailreicher die Begründung, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass die beschriebene Person Chancen auf einen Geldpreis hat.
Ergebnis der AOK Hessen im aktuellen Krankenkassentest

AOK Hessen

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

2821 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.