Werbung

Zusatzbeitrag 2017: Bergische Krankenkasse mit kräftiger Erhöhung

19.12.2016

Zusatzbeitrag 2017 - Die Bergische Krankenkasse

Die Bergische Krankenkasse erhöht ihren Zusatzbeitrag zum Jahreswechsel 2017 deutlich um knapp 0,39 Prozent. Das hat der Verwaltungsrat der regional in Hamburg und NRW geöffneten Krankenkasse beschlossen.

Sozialabgaben erhöhen sich für Mitglieder um dreistelligen Betrag 

Für die knapp 52.000 beitragzahlenden Mitglieder erhöht sich der Arbeitnehmerbeitrag zur Krankenversicherung von 8,3 auf 8,69 Prozent. bei einem Durchschnittseinkommen von 3.000 Euro monatlich verringert sich das Nettoeinkommen dadurch um circa 12 Euro im Monat. Selbstständige und andere freiwillig Versicherte der Bergischen BKK müssen ab Januar 2017 statt 15,6 Prozent nunmehr nahezu 16 Prozent plus Pflegeversicherung an die Krankenkasse abführen.

 


Zusatzbeitrag 2018 - Liste mit allen veröffentlichten Zahlen

Mitglieder können kündigen

Der durchschnittliche Zusatzbeitrag wurde für das Jahr 2017 mit 1,1, Prozent festgelegt. Alle betroffenen Versicherten können nun bis Ende Januar von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und in eine günstigere Krankenkasse wechseln.

Ergebnis der BERGISCHE Krankenkasse im aktuellen Krankenkassentest

BERGISCHE Krankenkasse

- Kassenprofil, Testergebnisse und Informationen
  

Bewerten Sie uns 4,1 / 5

496 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.