Werbung

Was bedeutet L55? Diagnoseschlüssel auf dem Krankenschein sind kein Geheimcode!

25.08.2006

Krankschreibungen ( AU Bescheinigungen ) enthalten Diagnose Codes

Foto: Tim Reckmann  / pixelio.de

 

Bekommt man vom Krankenhaus, der Krankenkasse oder vom Arz eine Rechnung, ist die Diagnose oft in Buchstaben und Zahlen verschlüsselt. Für den Laien bleibt sie somit unverständlich. Aber wie so oft gibt es auch beim ICD Diagnoseschlüssel Hilfe im Netz.

Die Seite NetDoktor.de hat ein umfangreiches, rund 1700 Diagnosen umfassendes Lexikon online gestellt. Darin findet sich die patientenfreundliche Übersetzung des so genannten ICD Codes. ICD steht dabei für "International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems". Dort kann der Patient beispielsweise erfahren, dass der Diagnoseschlüssel A35 für Wundstarrkrampf steht, L55 für Sonnenbrand und O10 für Bluthochdruck. Der Diagnose Finder klärt außerdem über Ursachen, Symptome und Verlauf der KRankheit auf. Der Diagnose-Finder ist kostenfrei und ist über das NetDoktor-Portal www.netdoktor.de erreichbar.

Der ICD COde wurde eingeführt um eine weltweit einheitlichen Systematik aller Krankheiten zu haben. Damit soll die statistische Erforschung von Erkrankungswahrscheinlichkeit und Sterberisiko jeder einzelnen Krankheit ermöglicht werden.

Bewerten Sie uns 4,0 / 5

487 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.