Werbung

Vorstandsgehälter bei den Krankenkassen weiter gestiegen

20.08.2014 Der Vorstand der Techniker Krankenkasse, Jens Baas, führte mit einem Jahresverdienst von knapp 289.000 Euro auch im Jahr 2013 die Liste der bestverdienenden Kassenvorstände in Deutschland an. Auf den Plätzen zwei und drei folgen ihm analog zur Mitgliederstärke Dr. Christoph Straub von der Barmer GEK ( 282.813 € ) und Herbert Rebscher von der DAK Gesundheit ( 246.625 € ).

Insgesamt 15 Spitzenmanager erhielten laut der Auflistung Jahresbezüge von mehr als 200.000 Euro, darunter die Vorstände von sechs AOKn. Im Schnitt stiegen die Bezüge um drei Prozent - mit starken Unterschieden. Den größten Sprung beim Jahresverdienst unter allen Kassenvorstände von immerhin mehr als 30 Prozent konnte Dr. Dirc Hübner von BKK Thüringer Energieversorgung in Anspruch nehmen. Den höchsten Abstrich beim Verdienst von Minus -23,4 Prozent musste Lutz Kaiser von der Pronova BKK hinnehmen.

Die gesetzlichen Krankenkassen sind im Rahmen der Transparenzpflicht vom Gesetzgeber zur jährlichen Offenlegung ihrer Vorstandsgehälter verpflichtet. Die Zahlen werden jedes Jahr im Bundesanzeiger veröffentlicht und sorgen regelmäßig für Diskussionen.