Werbung

TK-Vorstandschef Baas kündigt Beitragsvorteil ab 2015 an

10.02.2014

 TK - Vorstandschef Jens BaasDer Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse , Jens Baas, hat gegenüber der Deutschen Presseagentur seine Überzeugung geäußert, dass es ab 2015 wieder vermehrt Zusatzbeiträge bei den Krankenkassen geben dürfte.

Vielleicht gebe es Kassen, so Baas, die ein oder zwei Jahre ohne Zusatzbeitrag auskommen werden. „Das wird aber die Ausnahme sein“, so der Manager. Die meisten Kassen würden nach Ansicht des TK-Vorstandschefs schon bald von ihrem Recht Gebrauch machen müssen, prozentuale Zusatzbeiträge von den Versicherten zu erheben. Dieser werde laut Baas im Schnitt bei mindestens 1,2 Prozent liegen.

Ab Januar 2015 sinkt der allgemeine Beitragssatz in der GKV für Arbeitnehmer von derzeit 15,5 auf 14,6 Prozent. Der bisherige Sonderbeitrag von 0,9 Prozent entfällt. Dafür können die Krankenkassen einkommensabhängige Zusatzbeiträge in beliebiger Höhe erheben, um ihren Finanzierungsbedarf zu decken. Schon zur Jahresmitte wird der neue Gesundheitsminister Hermann Gröhe ( CDU ) einen Gesetzesentwurf dazu vorlegen.

Baas kündigte gleichzeitig an, dass auch die TK einen Zusatzbeitrag erheben werde, der allerdings wesentlich niedriger sein werde als bei anderen Kassen. Auch die Handelskrankenkasse hkk hat bereits für 2015 einen deutlich niedrigeren Beitragssatz als im Schnitt angekündigt.

Wer 2014 in die TK wechselt, erhält noch im Jahresverlauf eine volle Dividende von 80 Euro, bevor das Prämiensystem ( Dividende ) durch die Politik abgeschafft wird.  

Bewerten Sie uns 4,0 / 5

487 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.