Werbung

SKD BKK mit konstantem Zusatzbeitrag 2017

14.12.2016


Die SKD BKK wird zum Jahreswechsel ihren Zusatzbeitrag nicht erhöhen. Das hat der Verwaltungsrat der regional in elf Bundesländern geöffneten Betriebskrankenkasse am 9. Dezember beschlossen.

Mit einem Gesamt-Beitragssatz von 15,3 Prozent wird die SKD BKK auch im kommenden Jahr zu den günstigsten gehören. Gleichzeitig baut die Krankenkasse ihre Versorgungsleistungen aus und erhöht den Etat dafür um mehr als fünf Millionen Euro.

Der scheidende Vorsitzende des Verwaltungsrates, Norbert Völkl, bescheinigte der SKD BKK eine „ausgezeichnete Finanzlage“, die eine Erhöhung des Zusatzbeitrages überflüssig mache. „Als die gesetzlichen Krankenkassen Anfang 2015 wieder in den Preiswettbewerb entlassen wurden, war es unser Ziel, einen starken Krankenversicherungsschutz zu einem vernünftigen Preis anzubieten – und beides auch längerfristig halten zu können. Das haben wir offensichtlich geschafft“, ergänzte Vorstand Manfred Warmuth.

 

>>> zum Testergebnis