Werbung

SECURVITA und IKK Südwest mit höherem Zusatzbeitrag ab Juli

28.06.2017

Mit Wirkung zum 1.Juli haben zwei gesetzliche Krankenkassen ihren Beitragssatz erhöht. Nach der IKK Südwest hob nun auch die SECURVITA Krankenkasse ihren Zusatzbeitrag um 0,3 Prozent an.

Arbeitnehmeranteil nun bei neun Prozent

Der Gesamtbeitrag stieg für IKK Südwest - Mitglieder auf 16,1 Prozent, was einem Arbeitnehmeranteil von 8,8 Prozent entspricht. Für die circa 150.000 Mitglieder der SECURVITA wird es noch teurer, denn der gesamte Beitrag erhöhte sich auf 16,3 Prozent. Für Arbeitnehmer und Angestellte bedeutet das einen Arbeitnehmeranteil zur Krankenkasse von glatt 9 Prozent. 

Sparen mit einem Krankenkassenwechsel

Damit ergibt sich für die betroffenen Versicherten ein Sparpotenzial bei den Sozialabgaben von bis zu einem Prozent des beitragspflichtigen Bruttoeinkommens. Auch wer weniger als 18 Monate Mitglied ist, kann im gesamten Monat Juli von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, die Krankenkasse kündigen und in eine günstigere Krankenkasse wechseln. Vergleicht man zielgerichtet Beiträge, Leistungen, Bonusprogramme und Extras, lässt sich mit einem Wechsel die gesundheitsversorgung optimieren - bei geringeren monatlichen Lasten.

 


Welche Krankenkassen sind günstiger? - Zum Vergleich