Werbung

SECURVITA Krankenkasse erhöht Beitragssatz

26.06.2015

Die Versicherten der SECURVITA Krankenkasse müssen ab dem kommenden Monat einen höheren Beitragssatz bezahlen. Die bundesweit geöffnete Krankenkasse mit Sitz in Hamburg hebt zum 1. Juli ihren Zusatzbeitrag auf 1,1 Prozent an. Die entsprechenden Satzungsänderungen hat der Verwaltungsrat beschlossen und in einem Nachtrag zur Satzung schriftlich niedergelegt. Vor Tagen hatte bereits die IKK Nord eine Anhebung des Krankenkassenbeitrages bekannt gegeben.  

Unterschiede beim Beitragssatz wachsen    

Der Zusatzbeitrag von 1,1 Prozent ist komplett von den versicherten Mitgliedern allein zu tragen. Der Arbeitgeberanteil bleibt von der Erhöhung unberührt. Durch die Anhebung der Zusatzbeiträge erhöht sich die Schere zwischen günstigen und teureren Krankenkassen weiter. Im Vergleich zur günstigsten bundesweit geöffneten Krankenkasse müssen SECURVITA-Versicherte 0,7 Prozent mehr von ihrem Bruttoeinkommen abführen. Das entspricht bei einem Durchschnittsgehalt einer monatlichen Summe von 18 – 22 Euro. Wegen der Beitragserhöhung gilt grundsätzlich ein Sonderkündigungsrecht. Wer bis zum 30. Juni eine Kündigung einreicht, kann ab September Mitglied in einer anderen Krankenkasse werden.  

Versicherte schätzen SECURVITA-Profil

Die SECURVITA Krankenkasse ist vor allem für ihre Zusatzleistungen im Bereich Naturheilkunde, Geburtshilfe sowie für ein breites Angebot an Zusatzversicherungen bekannt. Derzeit sind mehr als 220.000 Menschen in der SECURVITA versichert, von denen 139.000 als beitragszahlende Mitglieder von der Erhöhung betroffen sind.


Die 10 günstigsten Krankenkassen - zur Liste >>HIER

 

Bewerten Sie uns 4,0 / 5

486 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.