Werbung

Reiseschutzimpfungen für Auslandsurlaub: Welche Krankenkassen übernehmen die meisten?

27.06.2014

 Bei der Planung und Vorbereitung einer Urlaubsreise ins Ausland gehören rechtzeitige Reiseschutzimpfungen zum Pflichtprogramm. Für jedes Land gibt es eine spezifische Liste dringend empfohlener Impfungen gegen gefährliche Infektionskrankheiten wie z.B Hepatitis, Cholera, Gelbfieber oder Malaria.

Dennoch gehören Schutzimpfungen bei privaten Urlaubsreisen in Deutschland nicht zu den gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen der Krankenkassen. Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen aber im Rahmen von Zusatzleistungen einige wichtige Reiseschutzimpfungen für ihre Versicherten.


Die Zeitschrift ÖKO-TEST hat im Juni 2014 aktuell folgende 12 Krankenkassen ermittelt, die bei der Kostenübernahme von privaten Reiseschutzimpfungen am großzügigsten sind:

Actimonda Krankenkasse
Atlas BKK Ahlmann
Audi BKK
BIG Direkt Gesund
BKK Demag-Krauss-Maffei
BKK Freudenberg
BKK Herford Minden Ravensberg
BKK Pfalz
BKK VBU
Die Bergische Krankenkasse
Heimat-Krankenkasse
IKK Südwest

Auch beim großen Vergleichstest von krankenkasseninfo.de wurde die Übernahme von Reiseimpfungen ausgewertet.  

 


Kostenübernahme empfohlener Reiseschutzimpfungen durch die Krankenkasse - zum Test >> HIER <<


Foto: andreas morlok / pixelio.de