Werbung

Rechengrößen für 2015 in der gesetzlichen Krankenversicherung

10.10.2014  Die gesetzgebenden Gremien haben die Festlegungen für die neuen Rechengrößen in der gesetzlichen Krankenversicherung zum Teil abgeschlossen. Im Oktober sollen die für 2015 geltenden Zahlen von der Bundesregierung beschlossen werden. Die vorläufigen Werte liegen bereits für alle Zweige der Sozialversicherung vor. Zu diesen gehören die Versicherungspflichtgrenze ( Jahresarbeitsentgeltgrenze), die Beitragsbemessungsgrenze, die Geringfügigkeitsgrenze und die Beitragssätze zur Studentischen Versicherung.

Allgemeiner Beitragssatz zur Krankenversicherung

Der allgemeine GKV-Beitragssatz sinkt von derzeit 15,5 Prozent auf dann 14,6 Prozent. Im Gegenzug werden viele Krankenkassen Zusatzbeiträge in kassenindividueller Höhe einführen müssen.


Versicherungspflichtgrenze

Die Versicherungspflichtgrenze ( Jahresarbeitsentgeltgrenze JAEG ) steigt demnach auf 4.575,00 Euro oder auf das Jahr gerechnet auf 54.900 Euro Jahreseinkommen.  


Beitragsbemessungsgrenze

Die Beitragsbemessungsgrenze in der Kranken- und Pflegeversicherung wird 2015 voraussichtlich bei  4125,00 Euro ( 49.500 Euro Jahresgehalt ) liegen.

 

Studentische Krankenversicherung (KVdS)

Ein Mitglied der studentischen Krankenversicherung wird 64,77 Euro für einen Monatsbeitrag Krankenversicherung und 12,24 Euro in der Pflegeversicherung zu leisten haben.

 

 

Bildquelle oben:  (c) Vizafoto.com - fotolia.com

Bewerten Sie uns 4,2 / 5

493 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.