Werbung

Notfallversorgung sichern - Deutscher Ärztetag mahnt Politik

31.05.2014 In Düsseldorf fand vom 27. bis 30. Mai 2014 der 117. Deutsche Ärztetag statt.
Auf dem jährlich stattfindenden  „Ärzteparlament“ kamen die unterschiedlichsten Probleme zur Sprache, unter anderem an erster Stelle die prekäre Situation der Notfallversorgung.

Die Ärzteverbände forderten Bund und Länder sowie die Selbstverwaltung auf, die ärztliche Notfallversorgung ausreichend finanziell und strukturell auszustatten. Erforderlich sei eine enge Vernetzung der Versorgungsstrukturen bei Notfällen über alle Sektoren hinweg. Die Erreichbarkeit von notfallärztlichen Diensten müsse auch zukünftig flächendeckend gewährleistet bleiben.

Weitere besprochene Themen waren Prävention, Schmerztherapie, eine Novelllierung der Weiterbildungsordnung, die Situation der gesundheitlichen Versorgung in den von der Eurokrise besonders erfassten Staaten und der so genannte anonyme Krankenschein.
Bewerten Sie uns 4,0 / 5

478 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.