Hauptregion der Seite anspringen
Beiträge

Nicht nur Temperaturen steigen: IKK Berlin und Brandenburg erhöht Zusatzbeitrag

Gesamtbeitrag der IKK BB klettert auf über 16 Prozent
veröffentlicht am 26.06.2019 von Redaktion krankenkasseninfo.de

(c) Fotolia.de / Stockfotos-MG
Die IKK Berlin und Brandenburg wird für die knapp 200.000 versicherten Mitglieder teurer. Die regional in den beiden Bundesländern geöffnete Innungskrankenkasse erhöht zum 1. Juli ihren Zusatzbeitrag um 0,19 Prozent. Der Gesamtbeitrag steigt dadurch auf 16,09 Prozent.

2019-06-26T12:11:00+00:00
Werbung

Im Club der hochpreisigen Kassen

Durch die neuerliche Erhöhung des Beitrags gehört die IKK BB damit neben KKH, DAK und IKK Südwest zu den aktuell teuersten gesetzlichen Krankenkassen.

Zuletzt war der Zusatzbeitrag bei der IKK BB im Jahr 2018 von damals 0,89 auf 1,3 Prozent angehoben worden. Durch das seit Januer geltende Versichertenentlastungsgesetz übernehmen die Arbeitgeber auch den Zusatzbeitrag je zur Hälfte.

Krankenkasse geht günstiger - auch in Berlin und Brandenburg

Dennoch gibt es Alternativen für die betroffenen Versicherten. Wer als IKK BB – Versicherter in die günstigste Krankenkasse in Berlin oder Brandenburg wechselt, kann je nach Bruttogehalt pro Monat bis zu 25 Euro beim Krankenkassenbeitrag einsparen. Bei Selbstständigen sind es sogar bis zu 600 Euro im Jahr.     
 
Auch wer noch keine 18 Monate Mitglied in der IKK Berlin und Brandenburg ist, hat die Möglichkeit, per Sonderkündigungsrecht sofort mit einer Frist von zwei Monaten zu wechseln.

>>Die günstigsten Krankenkassen 2019 in Berlin

>>Die günstigsten Krankenkassen 2019 in Brandenburg

 

Weiterführende Artikel:

 

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5

4162 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien