Werbung

Naturheilmittel bei älteren Menschen verbreitet und beliebt

16.04.2014

Die Methoden der Naturheilkunde sind auch bei älteren Menschen im Ruhestand  in Deutschland sehr beliebt und verbreitet. Das ist das Ergebnis einer Studie der Charité Berlin, bei der 800 Seniorinnen und Senioren im Alter über 70 Jahren befragt wurden. Die Hälfte der Befragten nahm an der Studie teil und antwortete.

Hohe Zufriedenheit mit der Heilwirkung

Der Anteil der Rentner, die naturheilkundliche Mittel und Therapien nutzen, beträgt demnach mehr als 60 Prozent. Auch die Zufriedenheit mit den erzielten Heilwirkungen sei hoch. Viele ältere Menschen haben sich im Laufe ihres Lebens Kenntnisse über Alternativmedizin angeeignet und schwören auf bekannte Hausmittel aus der Naturapotheke.

www.seniorenland.com

Problematisch dabei ist, dass diese komplementären Arzneimittel oft ohne Wissen des Hausarztes eingenommen werden und somit die Gefahr von unerwünschten Wechselwirkungen hoch ist.
Denn die meisten Senioren stehen unter medikamentöser Wirkung, weil sie bereits ein oder mehrere Präparate parallel und kontinuierlich einnehmen.

Mineralien und Vitamine am beliebtesten

An erster Stelle bei den eingenommenen Naturheilmitteln stehen bei den Senioren Nahrungsergänzungsmittel (35,5 Prozent). Danach folgen Phytopharmaka (33,3 Prozent) und äußerliche Anwendungen wie z.B. Heilkompressen, Bäder oder Kneipp-Kuren mit 26,8 Prozent.


Erstattung durch Krankenkassen immer wichtiger

Damit schädliche Wechselwirkungen in Zukunft besser ausgeschlossen werden, wäre eine generelle Kostenerstattung bei Naturarzneimitteln durch die Krankenkassen ein wichtiger Schritt.  
Denn die Studie hat ergeben, dass gerade diejenigen Senioren, die ihre Mittel privat bezahlen, ihren Hausarzt weniger über die Einnahme komplementärer Arzneien informieren.



Krankenkassentest 11 / 2013 - Naturheilverfahren  >> zu den Testergebnissen