Werbung

Krankenkassenwechsel: 10 Prozent aller gesetzlich Versicherten sind dazu bereit

27.05.2015

Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) sind viele Mitglieder gesetzlicher Krankenversicherungen bereit ihre Krankenkasse zu wechseln . Gesetzlich Versicherte spielen trotz hoher Zufriedenheit mit einem solchen Gedanken. Dies ergab eine Online-Umfrage in die insgesamt 2405 Kundenbewertungen eingingen. Untersucht wurden 16 gesetzliche Krankenversicherungen.

Aus der Umfrage gehen drei Krankenkassen in der Kategorie Kundenzufriedenheit mit dem Gesamturteil „sehr gut“ hervor, acht weitere erhielten die Note „gut“. In der Gesamtbetrachtung konnte das Ressort Service die meisten Pluspunkte sammeln. Am überzeugendsten stellten sich dabei der Service per Telefon und vor Ort heraus - mit jeweils knapp 85 Prozent positiver Bewertungen der befragten Versicherten.

Zusätzlich erzielten die Bereiche Leistungsangebot sowie die Zuverlässigkeit und Sicherheit, beispielsweise im Blickwinkel auf Leistungserfüllung und Datenschutz, durchschnittlich ein gutes Ergebnis.

Als größter Knackpunkt gestaltet sich die Kostenerstattung

Neben viel Lob erhalten die Krankenkassen auch negative Beurteilungen. 13 Prozent der Befragten berichteten über ein negatives Erlebnis mit ihrer Krankenkasse. Jeder Vierte davon bemängelte die zu geringe Kostenerstattungen der gesetzlichen Versicherer.

Trotz dieser allgemein guten Ergebnisse beantworteten immerhin 8,8 Prozent der Versicherten auf die Frage: „Haben Sie Ihre Krankenkasse in diesem Jahr gekündigt oder einen Wechsel geplant?“ mit „Ja“.
Der Umkehrschluss ist also, dass annähernd jeder zehnte gesetzlich Versicherte sich mit dem Gedanken befasst, seine Krankenkasse zu wechseln oder dies in den vergangenen Monaten bereits getan hat. Als Grund für eine Wechselabsicht wird am häufigsten nicht etwa die Höhe des Zusatzbeitrages genannt, sondern das Bonusprogramm. Die betreffenden Mitglieder beanstandeten, dass dieses entweder schlecht oder schlichtweg nicht vorhanden sei.

SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, Techniker Krankenkasse und AOK Plus Testsieger

Die SBK Siemens-Betriebskrankenkasse erzielte unter den drei Testsiegern den ersten Platz. Die Kasse mit dem Qualitätsurteil: „sehr gut“, konnte vor allem mit nahezu durchweg hervorragenden Resultaten überzeugen. Bestwerte erhielt die Krankenkasse im direkten Vergleich auf dem Gebiet Service, die Bereiche Beratung/Service vor Ort sowie Kundenservice per E-Mail erzielten dabei die besten Bewertungen. Den zweiten Rang nahm die Techniker Krankenkasse mit einem ebenfalls sehr guten Qualitätsurteil ein. Die gesetzliche Krankenkasse zeichnete sich insbesondere durch die höchste Kundenzufriedenheit der bewerteten Krankenkassen aus.  Auf Rang drei behauptete sich die AOK Plus. Das Unternehmen erzielte durchgängig sehr gute Kundenbewertungen in den drei abgefragten Kernbereichen. Hinter den drei erstplatzierten Krankenkassen, erreichten acht Unternehmen das Qualitätsurteil „gut“: IKK Classic, BKK Mobil Oil, Knappschaft, AOK Rheinland/Hamburg, KKH Kauf­männische Krankenkasse, DAK- Gesundheit, IKK Südwest und Barmer GEK.



 KrankenkassePunkte

 Testnote

 1 SBK Siemens-Betriebskrankenkasse  84,4 sehr gut
 2 Techniker Krankenkasse  84,2 sehr gut
 3 AOK Plus
 80,9 sehr gut
 4 IKK Classic  79,6 gut
 5 BKK Mobil Oil  78,4 gut
 6 Knappschaft  78,2 gut
 7 AOK Rheinland/Hamburg  73,8 gut
 8 KKH Kaufmännische Krankenkasse  71,0 gut
 9 DAK Gesundheit  70,9 gut
 10 IKK Südwest
 70,4 gut
 11 Barmer GEK
 70,1 gut
 12 AOK Nordost  68,2 befriedigend
 13 AOK Bayern  65,8 befriedigend
 14 AOK Niedersachsen  64,9 befriedigend
 15 AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
 63,1 befriedigend
 16 AOK Baden-Württemberg  61,1 befriedigend