Werbung

Krankenkassen weiter im Plus: 850 Mio. Euro Überschuss im ersten Quartal

30.07.2013

Die gesetzlichen Krankenkassen weisen trotz abflauender Konjunktur weiterhin in Summe ein positives Ergebnis auf. Für die ersten drei Monate im Jahr 2013 wurde ein Einnahme-Überschuss von rund 850 Millionen Euro gemeldet. Das Ergebnis kommt auch durch wirksam gewordene Ausgabenbegrenzungen bei den Arzneimitteln zustande. Die Arzneimittelausgaben stiegen lediglich um ein Zehntelprozent an. 

Die Leistungsausgaben der Kassen insgesamt stiegen um 4,3 Prozent je Versichertem. Die aktuellen Zahlen sind Wasser auf die Mühlen von Gesundheitsminister Daniel Bahr, der den Bundeszuschuss schrittweise zurückfahren und die Leistungsausgaben der Kassen erhöhen will. Unter anderem sollen die Kassen mehr Geld im Bereich Prävention und betriebliche Gesundheitsförderung ausgeben.


--> hier klicken zur Liste der besten 28 Kassen im Leistungstest

In einem Zeitungsinterview hatte Bahr geäußert, dass die FDP im Falle einer weiteren Regierungsbeteiligung nach den Wahlen dafür sorgen will, dass die Kassen bei guter Finanzlage per Gesetz gezwungen werden sollen, Prämien an ihre Versicherten auszuschütten .

Betrachtet man dagegen die Gesamtbilanz von Krankenkassen und Gesundheitsfonds, ergibt sich ein Defizit von rund 915 Millionen Euro. Hier war vor einem Jahr noch ein Überschuss von ca. 462 Millionen Euro zu verzeichnen gewesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewerten Sie uns 4,2 / 5

493 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.