Werbung

Krankenkassen unterstützen Hebammen mit Extra-Zahlungen

26.08.2014

Freiberufliche Hebammen erhalten von den gesetzlichen Krankenkassen ab sofort einen finanziellen Ausgleich für ihre gestiegenen Versicherungskosten. Darauf haben sich die Hebammenverbände und der GKV-Spitzenverband geeinigt. Der Anspruch gilt rückwirkend ab dem 1. Juli 2014 und wird zunächst für ein Jahr gewährt. Für die Zahlungen stehen zunächst 2,6 Millionen Euro zur Verfügung. Das Geld kann bei den Krankenkassen als gesonderte Haftpflichtzulage abgerechnet werden, die zusammen mit den Leistungen in der Geburtshilfe erstattet werden.    

Ausgleichszahlungen retten Versorgung durch Hebammenpraxen

Die Unterstützung durch die Krankenkassen ist das Ergebnis monatelanger Proteste und Verhandlungen und hat die Verhinderung weiterer Praxisschließungen und den Erhalt des Berufsstandes der freien Hebammen zum Ziel. Die freiberuflich arbeitenden Hebammen sind seit Jahren in Schwierigkeiten, weil sie immer höhere Haftpflichtprämien zahlen müssen, um ihre beruflichen Risiken adäquat absichern zu können. Zuletzt war der Kreis der Versicherer von zwei auf nunmehr ein einziges verbleibendes privates Versicherungsunternehmen geschrumpft. Dadurch und durch die erneuten Preissteigerungen standen hunderte Hebammenpraxen vor dem beruflichen Aus.


Haftpflichtzulage je Geburt bei Hausgeburt – 132 Euro*
Haftpflichtzulage je Geburt im Geburtshaus – 68 Euro*
Haftpflichtzulage je Geburt im Krankenhaus – 8,81 Euro*

*Quelle: Wirtschaftswoche


Eine weitere Hebammenleistung, die allerdings nur ca. 30 Krankenkassen anteilig übernehmen, ist die Rufbereitschaft in den letzten Schwangerschaftswochen. Die Zusatzleistung von bis zu mehreren hundert Euro ist besonders wertvoll, damit die Hochschwangeren in den entscheidenden Tagen sich sorgenfrei und sicher betreut fühlen. 

 


kostenlose Hebammen-Rufbereitschaft - Welche Krankenkassen bieten diese Zusatzleistung ?  Zum Test >>HIER<<


Bewerten Sie uns 4,0 / 5

486 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.