Werbung

Hörgeräte bei Ersatzkassen weiterhin kostenlos erhältlich

13.11.2013

Die Ersatzkassen können ihre von Schwerhörigkeit betroffenen Versicherten weiterhin kostenlos mit Hörgeräten versorgen. Dafür sorgt ein neu abgeschlossener Vertrag des Bundesverbandes der Ersatzkassen mit der Bundesinnung für Hörgeräteakustiker (biha).

Darin wird  den Versicherten der Ersatzkassen (BARMER , Techniker Krankenkasse , DAK-Gesundheit , Kaufmännische Krankenkasse – KKH , HEK – Hanseatische Krankenkasse und hkk ) zugesichert, dass Hörgeräte weiterhin ohne zusätzliche Kosten verschrieben werden können. Lediglich die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung von 10 Euro je Gerät sei  auch in Zukunft fällig.

Weiterhin wurden technische Qualitätsstandards für die zu verschreibenden Geräte mit dem Verband vereinbart. Hierzu zählen Digitaltechnik, Mehrkanaligkeit, Rückkoppelungs- und Störschallunterdrückung und mindestens drei Hörprogramme sowie Mehrmikrofontechnik.

 

Quelle: KKH