Werbung

Heimat Krankenkasse übernimmt sämtliche Impfungen für private Auslandsreisen

30.05.2013

Hepatitis A und B, Gelbfieber, Malaria-Prophylaxe, Japanische Enzephalitis – die Liste an notwendigen Reiseimpfungen kann mitunter sehr lang werden.
 
Die bundesweit für alle Versicherten geöffnete Heimat Krankenkasse übernimmt bzw. erstattet alle Reiseimpfungen für privat unternommene Fernreisen ins Ausland. Weil für jede Region oder jedes Land andere Impfungen notwendig und vorgeschrieben sein können, können die Versicherten eine individuelle Impfberatung für die Reise in den Geschäftsstellen oder per Telefon bekommen.

Eine Abrechnung der Impfung per Chipkarte ist nicht in allen Fällen möglich. Bei einigen Impfungen muss die Summe vom Versicherten zunächst selbst beglichen werden. Bei einem Nachweis der Kosten per Originalrechnung bzw. Quittung und ärztlicher Verordnung erstattet die Krankenkasse dann im Nachhinein die entstandenen Impfkosten.

Die Nachweise dafür können per Post bei Angabe der Bankverbindung eingeschickt werden.