Werbung

Fusion von GBK Köln und mhplus BKK zum 1. Januar 2011

13.12.2010

Die finanziell in Schwierigkeiten gekommene Kölner Betriebskrankenkasse GBK wird mit der mhplus BKK aus Ludwigsburg fusionieren.

Die Verwaltungsräte beider Kassen haben einer Fusion unter dem Namen mhplus zum 1. Januar zugestimmt. Perfekt ist der Zusammenschluss aber erst, wenn die zugesagten Sanierungsbeihilfen von der BKK-Gemeinschaft verbindlich fließen können.

GBK-Mitglieder sparen durch die Fusion bis zu 445 Euro im Jahr, weil die die mhplus 2011 keine Zusatzbeiträge verlangt. Die Sanierungskosten der GBK wurden mit 18 Mio Euro beziffert.

GBK-Mitglieder haben keinerlei Aufwand wegen der Fusion. Sie bekommen automatisch neue Versichertenkarten der mhplus zugeschickt.

 

Ausführliche Infos und Wechselunterlagen im Kassenprofil 

 


Bewerten Sie uns 4,0 / 5

487 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.