Werbung

Frühaufsteher öfter krank: Sachsen-Anhalt führt Krankenstandstatistik der KKH an

26.08.2013

Die Menschen in Sachsen-Anhalt stehen nicht nur früher auf, sondern bleiben auch öfter mal krank im Bett liegen. Das zumindest ergab eine Auswertung der Krankenstanddaten der 100.000 Versicherten der KKH in Sachsen-Anhalt für das erste Halbjahr 2013.

Aufgrund des langen Winters steigen die Krankenstandzahlen der KKH-Versicherten im Vergleich zu 2012 bundesweit an – am stärksten aber in Sachsen-Anhalt. Hier lag die Quote bei über sechs Prozent und damit mehr als ein ganzes Prozent über dem Bundesdurchschnitt von knapp fünf Prozent. 

Diese Zahlen decken sich mit der medizinischen Erkenntnis, dass zeitigeres Aufstehen der Gesundheit eher schadet. ( siehe Artikel in der Cosmopolitain ) Der bekannte Werbeslogan des Bundeslandes zwischen Elbe, Havel, Elster und Unstrut bezieht sich auf statistische Erhebungen, wonach die Einwohner in Sachsen-Anhalt tatsächlich zeitiger aufstehen als der Durchschnittsbundesbürger.

 

Bewerten Sie uns 4,0 / 5

487 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.