Werbung

Deutsche BKK und BKK Essanelle fusionieren

15.09.2014 Die DEUTSCHE BKK wird zum Jahreswechsel 2015 mit der BKK Essanelle fusionieren. Das gaben die Verwaltungsräte beider Betriebskrankenkassen  am 16. September bekannt.
Die neue gemeinsame Kasse wird unter DEUTSCHE BKK firmieren und neben Standorten in Düsseldorf und Stuttgart ihren Hauptsitz in Wolfsburg haben.

Die zukünftig 1,2 Millionen Versicherten werden von dann 2200 Mitarbeitern betreut.
Der jetzige Vorstandschef der Deutschen BKK,  Achim Kolanoski, wird den Vorsitz des neu zu bildenden gemeinsamen Vorstandes haben. Alle Versichertenkarten behalten ihre Gültigkeit und sämtliche Geschäftsstellen werden erhalten bleiben.  

Die Verwaltungsräte kommunizierten, dass sie bestrebt seien, den Versicherten „das Beste aus beiden Kassen anbieten“ wollen. Dazu gehörten zum Beispiel ein Gesundheitskonto mit Zusatzleistungen wie Osteopathie, sportmedizinischen Untersuchungen, Auflichtmikroskopie bei Hautkrebs-Früherkennungsuntersuchungen oder ein umfassendes Bonusprogramm. Das Bundesversicherungsamt muss der Fusion noch zustimmen.