Werbung

DAK hält Beitragssatz 2008 stabil

18.12.2007 Die {mos_get_kk_kasse_profil_link: word="DAK"; id="122";} hält ihren Beitragssatz auch 2008 stabil. So rechnet die Kasse für 2007 mit einem deutlichen Überschuss. Die {mos_get_keyword_link: word="Krankenkasse"; id="14";} rechnet jedoch im nächsten Jahr mit steigenden Ausgaben insbesondere für {mos_get_keyword_link: word="Arzneimittel"; id="11";} und Krankenhausbehandlungen.

Die {mos_get_kk_kasse_profil_link: word="DAK"; id="122";} konnte im dritten Quartal 2007 einen Überschuss von rund 52 Millionen Euro erwirtschaften. „Es ist sehr erfreulich, dass wir trotz anhaltender Ausgabendynamik beispielsweise aufgrund der gestiegenen Mehrwertsteuer ein Finanzplus erreichen konnten,“ kommentiert {mos_get_kk_kasse_profil_link: word="DAK"; id="122";}-Chef Herbert Rebscher das Ergebnis. Allein für {mos_get_keyword_link: word="Arzneimittel"; id="11";} musste die {mos_get_kk_kasse_profil_link: word="DAK"; id="122";} seit Jahresbeginn rund acht Prozent mehr zahlen.

Die {mos_get_kk_kasse_profil_link: word="DAK"; id="122";} möchte im kommenden Jahr neue Betreuungsprogramme für chronisch kranke Menschen einführen.